Doppelkopf-Strategien: kann pik ass laufen, wenn man es zu 7. hat????

Prost, 29. April 2011, um 23:40
zuletzt bearbeitet am 30. April 2011, um 00:10

#2.394.622

Kommentar von " Hotte " nach dem Spiel...

" Wie kann man nur nicht pik ass spielen ,das auf jeden Fall laufen kann....."

kein kommentar.....

Seltsam, 30. April 2011, um 00:06

Ja, ja, Vadder Hotte. ^^

Seltsam, 30. April 2011, um 01:06

Zitat Hotte:
"1. ich brauche mir das spiel nicht anzuschauen
2. deine spielweise war vollkommen unlogisch
3. mit 4 trumpf trumpf spielen gegen re ansage ist nur
gut für gegner, jede (!!!) alternative ist besser
4. wir hätten das spiel gewonnen (!!!) mit deinem pik as
weil ich dann einen trumpf länger bin, solltest du mit
5 sternen eigentlich erkennen.

zu deinen beurteilungen und pauschalen verunglimpfungen fällt mir nur der spruch ein:
getroffene hunde bellen

ich erwarte jetzt von dir das du hier jeden weiteren kommentar unterläßt, ich werde mich daran halten"
________________________________________

@Hotte
Eine ganze Weile habe ich die ewige Meckerei von Dir am Tisch ertragen, weil Du einigermassen gut spielst. Aber irgendwann reicht es, weil Du auf schlechtere Spieler verbal eindrischst. Hier aber reisst Du regelmässig das Maul für Fairness und guten Umgang miteinander auf. Scheinheiliger geht es nicht mehr.
.
Dein Kritik ist zwar nicht unbegründet, aber ich kann verstehen, eine 7-fach Farbe nicht zu spielen, in der Hoffnung noch zum fetten schmieren zu kommen.
Wird Zeit, dass Du die Bälle mal ein wenig flacher hälst oder am Tisch lernst, dich zu benehmen. Denn auch Du spielst nicht fehlerfrei. Da muss man über kleine Fehler der Partner auch mal schweigend hinweggehen können.

Lottospieler, 30. April 2011, um 14:12

es geht hier um ein konkretes spiel was hat das denn mit der person zu tun? muß man die auch attakieren?
natürlich stimmt es nicht - mit as kann laufen. aber durch das spielen des pik asses ermöglicht man seinem partner einen möglichen abwurf, er wird durch das stechen des ansagers automatisch einen trumpf länger und es bestehen reale siegchancen. davon lese ich aber in den tollen postings nichts. durch spielen von trumpf mit nur 4 stück (!!!) spielt man dem re ansager in seine stärke, er hat dann leichtes spiel.
es ist ja auch allgemein üblich auf jemanden einzuschlagen statt erst mal bei sich selbst zu schauen.

an prost:
ich dachte du wärst in der lage mit sachlicher kritik umzugehen und deine eigene spielweise auch kritisch zu sehen (ich mach das immer), scheint mir aber nicht so zu sein.
auf das niveau von beleidigen und provozieren werde ich mich niemals hinabbegeben, überlaß ich anderen.

an seltsam:
wieder dieser pauschale mist den du von dir gibst wie auf der communityseite.
von dem unsinn stimmt noch nicht mal die hälfte:

'ewige meckerei'
'regelmäßig das maul aufmachen'
'verbal eindrischst'

ewig, regelmäßig ? wie bitte - dann frag mal andere die mit mir öfter am tisch sitzen ob sie das auch so sehen

'meckerei, verbal eindreschen'? wenn kritik an der spielweise mit alternativen aufzeigen gemeint ist dann mach ich das immer wieder gerne - gehört zum spiel.
ich schreibe vielen sogar - gerade anfängern genau was sie falsch gemacht haben (spielanalyse) in einer PM und entschuldige mich für das was ich falsch gemacht habe. kennst du so was? ich denke nicht, weil du machst ja keine fehler.

'regelmäßig das maul aufmachen' für fairness und guten umgangston ?
der ist wie schon erwähnt wichtig, aber mir liegt mehr an der qualität des spiels, wenn schon dann mach ich da 'mein maul auf'.

es geht doch euch beiden gar nicht um die sache sonst kämen formulierungen dieser art nicht.

Lottospieler, 30. April 2011, um 14:34

meine mail an RaKathe von heute:

#2.397.875 mit sorry

1. entschuldigung von mir
2. es war natürlich ein re - deswegen die entschuldigung
3. aber deine spielweise war nicht optimal
4. du hast 9 trumpf 5 hohe damen und 3 kreuz - starkes blatt
5. über den anspieler von pik as weißt du nichts
6. ich hatte 3 trumpf unter fuchs
7. deswegen immer (!!!) pik as abstechen
8. partner über trumpf suchen (hast dann den mit zwei dullen)
9. ihr habt dann 7 trumpf von oben (megastark)
10. als einziges wird das kreuz as gestochen
11. das spiel geht hochwahrschienlich k30 aus
12. k60 ansage ist ganz leicht möglich

das soll dir nur helfen damit du es vlt das nächste mal besser machst - hab deine ansage falsch bewertet hast was gut bei mir

ich schick dir eine einladung - vlt machts wieder etwas gut
würde mich freuen wenn du annimst
immer fragen wenn du was wissen willst
und wenn ich mein maul zu weit aufreiße sag mir das, bin für klare ansagen

ich mache auch fehler - das war einer - sie erkennen und zugeben das ist es - vor allem eigene fehler

Lottospieler, 30. April 2011, um 14:37

so viel zu:
mangelnder selbstkritk,
ewiger meckerei,
auf andere verbal eindreschen usw

das ist nicht die erste mail dieser art an anfänger und ich schreibe sie immer gerne wieder

Fanthomas, 30. April 2011, um 14:38

@hotte55
Glaubst Du etwa, dass das detaillierte Ausbreiten dieses privaten Kleinkrams wirklich für die Öffentlichkeit im Forum von Interesse ist?

Seltsam, 30. April 2011, um 14:45

Astor hat es in der Community schön beschrieben:
_____________________________________
Zitat Astor."Dein Partner relativ unerfahren machte einen geringfügigen Fehler. Wie hast
du darauf reagiert? Nicht mit Aufklärung sondern mit herbem Tadel; nicht mit Hilfestellung sondern mit Verunsicherung. Als krönender Abschluss: "Hotte 55 wird den Tisch nach dem Spiel verlassen". Oftmals drückst Du den dann 10,15 mal in Folge um Deiner Empörung auch richig Nachdruck zu verleihen. Versteh
mich nicht falsch, Dein spielerisches Können steht ausser Zweifel, aber Deine theoretischen Ansprüche decken sich nicht immer mit Deinen praktizierten menschlichen Verhaltensweisen."
_____________________________________
Exakt so, kein Deut anders habe ich dich oft erlebt. Selten ruhig, selten fair gegenüber schwächeren Spielern. Zwar nie offensiv beleidigend, aber immer eindeutig das grobe Missfallen von oben herab ausgedrückt. Das ging so weit, dass ein häufiger Partner von mir und ich - die dich von der Spielqualität durchaus zu schätzen wissen - dich von da an gemieden haben.
Und vom dem von dir behaupteten Aufzeigen der Alternativen keine Spur. Die einzige Alternative, die ich gesehen habe, war dein wiederholtes Drücken des "Verlassen" Knopfes, bis vom restlichen Chat nix mehr zu sehen war.
.
In meinen Augen bist Du ein Heuchler, denn Du behauptes, Du würdest dich der Kritik stellen, aber sobald es um dich geht, windest Du dich wie ein Aal, statt zuzugeben, dass dein Tischverhalten deutliche Mängel aufweist. Deine Predigten sind total unglaubwürdig. Und ich formuliere so scharf gegen dich, weil man dich ja anders gar nicht greifen kann. Du kommst ja erst aus der Hütte, wenn der Köter laut kläfft.
.
Für mich sind deine meisten Einlassungen typisches Wein saufen, aber Wasser predigen.
Ich gehe nun wieder in meine Hundehütte.

Lottospieler, 30. April 2011, um 14:57

ja fantomas,

gegen vorwürfe wie die von seltsam muß (!!!) ich mich zur wehr setzen weil sie pauschal, unsachlich diffamierend sind, einfach unzutreffend.
die erwähnte mail sollte dies nur bestätigen.
mehr möchte ich dazu nicht mehr schreiben.
belassen wir es dabei

es gibt viele hier mit denen habe ich kein problem sind auf meiner freundesliste und haben wenige bis keine sterne. einige mit vielen sternen stehen auf meiner sperrliste und sie werden es bleiben. da frag ich mich schon wie das zusammenpaßt mit seltsam's kritik.

schon äußerst seltsam

Stoni, 30. April 2011, um 15:08

Es gibt hier auch viele, mit denen ich keine Probleme habe und die auf meiner Freundesliste sind. Dennoch weist mein eigenes Tischverhalten deutliche Mängel auf. Das ist kein Widerspruch. Da muß man an seiner eigenen Geduld und Selbstreflektion arbeiten.. Ich kann meine Erwartungshaltung nicht anderen aufzwingen. Das muss ich lernen...

Lottospieler, 30. April 2011, um 15:26

also was mir gewaltig stinkt:
es geht hier um eine spielanalyse und wie ein spiel zu bewerten ist, das das jetzt außufert in sich gegenseitig fertig machen ist schon schlimm. initiiert wurde das von zwei spielern die auf meiner sperrliste sind.

seltsam: in einer klassenarbeit von dir würde jetzt stehen: thema verfehlt - note 6

mein tip an die beiden: macht doch einen neuen thread auf mit dem titel: hotte55 - wer weiß was - wie kann man dem am besten vor den karren pinkeln?
oder eine neue kategorie: zb 'raubtiergehege' da kann man sich dann austoben ggg

sprachlos, 30. April 2011, um 15:43

moin @hotte

der thread ersteller, hat dochwohl dich zum thema gemacht, und das spiel nur als Bsp.gebarcht.

mal genau lesen!

mfg lothar

Ps also nichts mit spielanalyse,
hier gehts um dein auftreten am tisch.

mike2712, 30. April 2011, um 15:44

He, jetzt hört doch mal BITTE auf, es geht hier um ein "Spiel", sicherlich kann man mal anderer Meinung sein, aber das muss nicht so enden, meidet euch am Tisch. Obwohl auch das schade ist, ihr seit alle sehr gute Spieler,und gerade das macht doch Spass wenn man mit etwa gleich starken spielt, man kann ja über das Spiel diskutieren, aber bitte nicht so.

Möchte Hotte hier nicht im Schutz nehmen, ich kenne Ihn auch schon etwas länger von einer anderen Plattform, natürlich ist ehr etwas schnell mit Kritik, dazu kann ich mich auch zählen, nur oft kommt das falsch rüber ist gar nicht so gemeint.

Lottospieler, 30. April 2011, um 16:04

sehe ich auch so sprachlos,
ich habe ja nie behauptet das ich keine fehler mache, aber hier die kategorie doppelkopf-strategien - spielanalysen als vorwand zu nehmen jemanden fertig machen zu wollen ist schon sehr merkwürdig.

eine neue kategorie - zb fehlverhalten, persönliches oä sollte vlt entstehen, darin können sich manche dann ensprechend austoben

CaptainHook, 30. April 2011, um 16:29
zuletzt bearbeitet am 30. April 2011, um 20:24

diese vielen Diskussionen um Tischverhalten loesen sich alle ein bisschen auf, wenn eine zusaetzliche (subjektive Bewertung) eines Spielers durch andere Spieler moeglich waere. Man fuehre einfach ein + oder ein - Klick fuer ein "subjektiv" empfundenes Erlebnis mit einem anderen Spieler am Tisch ein (neben der Sternebewertung erscheint dann eine Bewertung wie beliebt (oder unbeliebt) jemand ist. Das fuehrt auch dazu, dass jeder Spieler mal ein bisschen mehr auf sein eigenes Benehmen achtet. Es ist Demokratie pur, denn jeder kann selbst abstimmen, statt diese staendigen Streitereien um Benehmen in den Foren und Community Seite......

Ex-Fuchs #8086, 30. April 2011, um 18:13
zuletzt bearbeitet am 30. April 2011, um 18:18

Hotte schrieb:
„mein tip an die beiden: macht doch einen neuen thread auf mit dem titel: hotte55 - wer weiß was - wie kann man dem am besten vor den karren pinkeln?“
Hotte, ich möchte dir nicht an den Karren pinkeln, aber die Idee scheint mir gar nicht schlecht zu sein.
Du erweckst DEUTCHLICH den Eindruck, daß du sehr gerne im Mittelpunkt stehen möchtest.
Was bietet sich da also naheliegender an, als ein Extra-Thema Hotte zu machen?
Die Reaktionen auf dein Verhalten sollten dich nicht überraschen. In der Community ist jeder zweite Beitrag von dir. Endlose, sich ständig wiederholende Monologe, die alle aufs Brot geschmiert bekommen, die es nicht wissen wollen.
Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus. So einfach ist das.
Das für mich hoffnungslose dabei ist: Dir schreiben viele Leute, daß du das mal bitte lassen möchtest, daß es auf Dauer wirklich nervt, wenn immer nur eine einzige Person die Community zutextet. Aber das scheint bei dir nicht im geringsten anzukommen. Das nenne ich konsequent ignorant.
Was den allgemeinen Umgang an den Tischen angeht – und damit meine ich alle Spieler:
Natürlich gibt es Spieler, die wollen gerne von den „Guten“ lernen. Das bedeutet allerdings nicht, daß nach jedem Spiel oder nach einem Kartenausspiel sofort oberlehrerhaft auf Fehler hingewiesen muß. Das hier ist keine Schule. Und auch kein Zwangs-Doko-Lehrgang.
Heute ist Samstag, das Wetter ist mies, also ran an die Kiste, ein paar lockere Ründchen Doko zocken. Ich würde ne echte Kriese kriegen, wenn ich jetzt einen am Tisch hätte, der mir bei jedem zweiten Kartenausspiel vor die Füße spuckt und meint, er müsse mir beibringen wie man Doko spielt.
Also liebe Leute, bleibt einfach mal ein wenig locker und freut euch, daß wir gemeinsam spielen können.

MrPresident, 30. April 2011, um 18:34

@ marek -

gute idee, die meine unterstützung findet.
kopfnoten für soziales verhalten gab es schon
in der schulzeit - und war nicht das schlechteste um
sich einen eindruck über das sozialverhalten der
benoteten person zu machen.

... auch politiker haben ihr "beliebtheitsbaromoter" und
werden auf einer skala von minus 5 - plus fünf
bewertet.

... vielleicht ist es auf diese weise möglich, manchen
zeit-(spiel-)genossen einen kleinen anreiz zu geben,
ihr sozialverhalten etwas zu überdenken, bzw.
im negativen fall zu zügeln, um nicht zu schlecht
beurteilt zu werden.

anfrage an die admis: was haltet ihr davon? lässt sich
das ohne großen aufwand umsetzen?

an die user: wie votet ihr bei einer solchen
frage? dafür / dagegen / egal

(gibt es eigentlich die möglichkeit umfragen unter
den usern zu machen und in einer eigenen rubrik
die ergebnisse darzustellen?)

SWB9822, 30. April 2011, um 18:43

Zitat Stevie :
******
das Wetter ist mies
******
Nein bei mir in Sinzig ist tolles Wetter, 20° und Sonnenschein
´
Zitat Stevie :
******
beibringen wie man Doko spielt
******
Klar gibt es Spieler, die es begrüßen wenn einer einen auf die Fehler aufmerksam macht und andere die es hassen. Warum gibt es denn noch keinen Verein für lernwillige Spieler und "Lehrer", in dem dann bei Kritik nicht direkt die Sperrliste wächst sondern die Kritik geschätzt wird und dankend angenommen wird? Dann könnten ja Spieler wie Hotte als Lehrer geschätzt werden und Spieler die lernen wollen bekommen gesagt wie man DoKo richtig oder perfekt spielt. In letzter Zeit habe ich mich mit Kritik während des Spieles zurückgehalten damit es keinen Streit gibt. Aber wenn es abgesprochen ist? Warum nicht?
´
Zitat Seltsam :
******
Hotte 55 wird den Tisch nach dem Spiel verlassen
******
Ja bei einem abgesprochenen Trainingstisch wäre es eben netter gegenüber den Anfängern oder Lernenden nicht sofort zu gehen. Ich habe aber bei Hotte bis jetzt nur erlebt dass er sofort geht, wenn Fehler gehäuft vorkommen und nicht eingesehen werden.
´
Zitat hotte55 :
******
ich schreibe vielen sogar - gerade anfängern genau was sie falsch gemacht haben (spielanalyse) in einer PM
******
Ja das ist eine gute Idee, die auch wenn nur Leute die ihre Fehler hören wollen mehr geschätzt wird.
´
Ich denke dass so ein Verein eine gute Lösung wäre um den Streit zu beenden. Denkt mal darüber nach!
Gruß
SWB 9822

CaptainHook, 30. April 2011, um 19:53
zuletzt bearbeitet am 30. April 2011, um 20:23

Mr.Pres: technisch beschlagene Spieler haben ihre Emotionen nicht unbedingt im Griff (ist oft so, v.a. auch bei jungen Spielern).....ergo ist eine Loesung nach einem Abstimmungsprinzip nicht so populaer bei vielen guten Spielern, weil dann viele gute Spieler selbst auf Ihr Verhalten achten muessten (hat ja die Wirkung eines Spiegels). FT und maessigere Spieler (wie ich) sind auch auf gute Spieler angewiesen. Deshalb wuerde dieser Vorschlag, das, was auf vielen Platformen ueblich ist hier einzufuehren, auch FT ein bisschen in Verlegenheit bringen. In der Realitaet freundet sich halt jeder mit den Leuten an, die ungefaehr das entsprechende Sozial/Spiellevel haben, um so auf Dauer mit aehnlich Gesinnten am Tisch zu sitzen. ABER: eine dauerhafte Steigerung des allgemeinen Spielniveaus geht nur ueber eine Verbesserung auch des Sozialverhaltens und deshalb waere ein subjektiver "Abstimmungsbutton" ein Riesenschritt in die richtige Richtung. Auf Dauer werden die "reinen Doko-Spieler" (die keine Sprueche, Witze oder sonst was am Tisch hoeren moechten, sondern nur des Spielens willen hier sind) eh immer mehr in die Liga abwandern. Dann wird sich die Situation nochmal neu sortieren und vielleicht kann man dann so etwas fuer den Normalbetrieb ueberlegen...

CaptainHook, 30. April 2011, um 20:03

.... man sieht auch an diesem Beispiel, wo viele aus dem Naehkaestchen plaudern, es steht ein Wort gegen das andere. mMn reichen auch Freundes- und Sperrfunktionen alleine nicht aus. Freunde und Feindeslisten bleiben halt Privatsache....eine Abstimmungsfunktion hingegen erhoeht den Druck auf den Spieler seine Reaktionen am Tisch zu ueberpruefen...denn es gibt halt evtl. Konsequenzen, die "oeffentlich" gemacht werden.

Lottospieler, 30. April 2011, um 20:39

marek,

das scheint mir echt eine gute idee zu sein, wenn jemand von mehreren beurteilt wird mit denen er am tisch sitzt oder gesessen hat. es ergibt sich ein viel genaueres und auch objektiveres bild, ich zb habe echt null probleme mit solch einer beurteilung und manche hier würden sich über das ergebnis wundern, da bin ich sicher.

SBW9822,

ein verein besonders mit lernwilligen anfängern aber auch mit fortgeschrittenen spielern und zusätzlich eine handvoll trainer, die jetzt vlt noch besser spielen ist eine top-idee. das ziel sollte sein das die schüler irgendwann so gut wie ihre lehrer sind oder sogar besser, dann hätte das ganze sinn gemacht. wichtig ist dann so was wie ein verhaltenskodex an den sich alle halten müßten.
ich zb laufe nicht weg und die anderen sollten sich mein gesabbel wie es manche nennen mögen anhören.
es geht mit aber vor allem um den wechselseitigen austausch: auch der bessere spieler sollte in der lage sein mit kritik von vermeintlich schwächeren umgehen zu können wenn diese berechtigt ist. schwächere nach gewisser zeit aber ebenso ihre kritik oder bewertung äußern dürfen ja sogar müssen.
das spiel steht im vordergrund dh aber nicht das man keinen spaß dabei haben sollte, wer mit mir öfter spielt weiß das ich oft einen lockeren spruch auf lager hab und die stimmung mit mir am tisch ganz anders sein kann wie manche glauben mögen.
ich wäre sofort dabei wenn sich noch ein paar finden die ihre spielerischen kenntnisse und fähigkeiten an andere weitergeben wollen, ich hab da ein paar leute im auge.

besonders für solche ideen ist das forum gedacht weil sie sinnvoll und konstruktiv sind, die eingangspostings gewisser herren waren es eben nicht.

CaptainHook, 30. April 2011, um 20:54
zuletzt bearbeitet am 30. April 2011, um 20:57

danke schoen Hotte....:) der subjektive "persoenliche" Eindruck am Tisch wird statistisch durch die Anzahl der Bewertungen "objektiv" aufgewertet und in einer Zahl (Sternen oder was auch immer) ausgedrueckt. Das ist viel objektiver als jede Diskussion (Argumentation), die hier im Forum oder auf der Community Seite ausgetragen wird und nur zur Verschmutzung des Spielerlebnisses auf der Platform fuehrt...ok, ich geb zu ich lese diese epischen Sagas auch zur Unterhaltung...:)

Hatte das ja mal vor ein paar Monaten hier im Forum (in gesondertem Thread "Spielerbewertung nach Votingsystem" vom 27. Januar 2011) vorgeschlagen, wurde da aber sofort niedergemacht, wg. Gefahr des Mobbings und so.....ich glaube aber schon, dass so etwas gut ankommen wuerde. Oder man koennte es zumindest ausprobieren....zB nur Foerdermitglieder duerfen andere Daumen rauf oder runter geben...lol...:D

Lottospieler, 30. April 2011, um 21:35

wie gesagt da findest du meine vollste zustimmung,
weil es einfach objektiver und gerechter ist wenn jemand von einer vielzahl von spielern beurteilt oder bewertet wird als von einigen wenigen die einen vlt nicht leiden können. so was passiert mir hier doch laufend und es sind immer dieselben. sterne- punktewertung sagt dann schon einiges mehr über den charakter und das verhalten des betreffenden aus ohne den anspruch zu haben eine genaue charkterbeschreibung sein zu wollen. genau das maßen sich aber manche hier an: eine subjektive einseitige charakterbeschreibung zu machen über jemanden und das finde ich grundsätzlich inakzeptabel.

zur Übersichtzum Anfang der Seite