Doppelkopf-Strategien: Das 48-Problem (I)

EvilNephew, 23. März 2014, um 02:56
zuletzt bearbeitet am 23. März 2014, um 03:12

Um die Strategieabteilung aufzupäppeln, habe ich mir ein kleines Projekt überlegt:

Alle 48h (vielleicht werdens auch 72h) stelle ich ein Problem zur Diskussion. Neben den Fragen zur Behandlung der Karte stelle ich auch Schätzfragen zum Spielausgang, wobei ich beim Spielausgang darauf achte, dass keine katastrophalen Spielfehler den Ausgang entscheidend beeinflusst haben. Ich versuche, zu jeder Problemstellung genau drei Fragen zu stellen.

Bitte die Blätter nicht über die Suchfunktion suchen, das killt das Projekt.

Fangen wir also hiermit an Pos3 an:

Herz-DameKreuz-BubePik-BubeHerz-BubeKaro-BubeKaro-ZehnKaro-ZehnKaro-KönigKaro-NeunPik-AssPik-KönigHerz-Ass

Vor euch liegt:

Kreuz-AssKreuz-Neun

Wie behandelt ihr das Blatt in Stich1?
Wie setzt ihr fort nach Kreuz-AssKreuz-NeunKaro-ZehnKreuz-König? (Eine mögliche Abfrage ändert nichts an diesem Spielverlauf)
Wie ist das Spiel wohl verlaufen/ausgegangen?

Friedrich, 23. März 2014, um 03:59
Dieser Eintrag wurde entfernt.

Ex-Füchse #365, 23. März 2014, um 08:33
zuletzt bearbeitet am 23. März 2014, um 10:36

Im ersten stechen. Abfragen erst vor dem Aufspiel zum zweiten zweiten Stich, aber nur ganz kurz, um Interesse an einem Ko zu bekunden.
Kommt das Kontra von Pos. 2 würde ich zunächst Herz-Ass spielen. Pik kann einen Augenblick warten, da der Partner das andere Ass anzeigt. Es ist also von daher nicht nötig die Farbe sofort zu spielen. Herz-Ass hingegen ist blank, das möchte ich selber bringen.
Nach seinem Durchlauf schiebe ich natürlich dann den Partner mit dem Pikkönig an.
Kommt das Kontra von den Posititionen 3 oder 4 spiel ich ganz normal meine Asse (natürlich zuerst PIK) und danach Karo-König.
Kommt keine Antwort mach ich nach dem Durchlauf meiner beiden Asse mein Weiterspiel vom Verlauf des ersten Pik-Stiches abhängig.
Möglicher Spielausgang:
Ko gewinnt mit ca 140 Augen.

fritz9000, 23. März 2014, um 08:35

An verrückten Tagen gebe ich da ein co,weil ich aufs stechen der Zweitläufe hoffe.Die Asse gehen durch,aber Re gewinnt etwa mit 150,weil, Doppeldulle und kaum noch Fehl vorhanden.Re wurde erst nach meinem co gegeben,hatte so ein ähnliches vor kurzem.

Ex-Füchse #93808, 23. März 2014, um 08:35
zuletzt bearbeitet am 23. März 2014, um 08:38

1. Ich frage ab. Nach obigen Verlauf keine Antwort. Die Frage wäre, was bei einer Antwort abzuwerfen wäre. Ich entschiede mich für Pik-König.

2. Nach Abstich würde ich wohl Pik-Ass gefolgt von Herz-Ass spielen. Ich würde mir ein eigenes Kontra gönnen (sehr knappes Kontra). Ich hoffe natürlich nach dem Verlauf des ersten Kreuz auf einen fetten zweiten. Der sollte auch zu Kontra gehen. Eine eigene Abfrage nach dem Einstich würde ich nicht starten, das sollte ja Dulle versprechen, die habe ich aber nicht.

3. Ich mache wahrscheinlich nur sehr knapp 80 Punkte. Wömöglich gehen alle Trumpfstiche zu Re.

irki, 23. März 2014, um 08:37
zuletzt bearbeitet am 23. März 2014, um 08:56

Ich frage ab und setze bei "Nichtantwort" mit pik ass, herz ass ohne Ansage fort.
Bei Antwort an (jetzt) 2 setze ich mit Herz Ass und pik König fort.
Bei Antwort von 3,4 mit Pik Ass, Herz Ass.

Der Ausgang ist schwer vorherzusagen, da ist von u30 für Kontra bis u30 für Re alles drin.
Ich tippe auf nen klaren Sieg für Kontra.

P.s. Im ersten frage ich nicht ab, da mir der Abwurfvorteil zum Risiko, nicht im 2. an den Stich zu kommen, zu gering ist.
An Tischen ohne Abfrage gebe ich das Kontra selbst.

Noddy, 23. März 2014, um 09:18

An Pos. 3 steche unfragend ab und serviere Pik-Ass mit Kontra.
Habe keinen großen Abwurfvorteil, und wenn Pos. antwortet, wird es schwierig, zum Fahren meiner Asse zu gelangen.
Wenn es nicht allzu schräg sitzt, sollte es für Kontra reichen.

Schwaelmer2609, 23. März 2014, um 11:32

Kann ich nicht vorhersagen. Würde kein kontra geben. Denke, kontra gewinnt knapp bei durchschnittlichem kartensitz. Aber das ist eher raten

Makabe, 23. März 2014, um 12:06

Pik-Ass mit Kontra

EvilNephew, 23. März 2014, um 12:22

Fragst du vorher ab?

Ex-Füchse #93808, 23. März 2014, um 12:27

Ich frage mich inzwischen ob der Abwurf des "vielleicht letzten" Fehlverlierers eine Frage rechtfertigt.

cajou, 23. März 2014, um 12:30

In der Spielweise würde ich mich Luschenqueen anschließen, halte jedoch frühestens nach dem ersten Trumpf-Duell eine Einschätzung über Gewinner bzw. Sieghöhe für fundiert möglich.

Tront, 23. März 2014, um 12:39
zuletzt bearbeitet am 23. März 2014, um 12:42

Ich frage damit sofort ab. Die Sitzpostion ist zwar ungünstig, aber im Gegensatz zu einigen anderen Spielern sehe ich einen recht wichtigten Fehlabwurf.

Ein Zweitlauf einer Farbe, der bis zu 30 Augen einsparen kann, ist in meinen Augen immer bedeutend. Hätte ich 2 Farben zu dritt, wäre der Abwurfvorteil gering. So nicht. Bei Beantwortung werfe ich natürlich meinen Pik-König ab, sonst hätte ich mich ja nicht wirklich verbessert.

Wird meine Abfrage nicht beantwortet, steche ich ein und frage kurz weiter. Kommt wieder keine Antwort spiele ich Pik-As (nun meist ohne Kontra), da ich ja zweimal ein Interesse an einer Ansage bekundet habe, aber über keine eigene Dulle verfüge. Besizt mein Partner Zusatzwerte (Dulle oder Trumpflänge, Damenstärke, Fehlkontrolle, vieles ist möglich) wird er jetzt die Kontraansage zum letztmöglichen Zeitpunkt nachholen.

Ist er direkt hinter mir sitzend im Besitz eines Pik-Asses oder gar in Pik frei, wird er das Kontra wiederum sofort nach meinem Kreuzeinstich geben.

Ich denke im Spiel-Optimierungssinne hat man viele Situationen jetzt abdeckt. Ansagetechnisch ebenfalls.

Mein Tip: Kontra gewinnt mit 135 zu 105 Augen. Die Abfrage wäre dieses Spiel nur deshalb egal gewesen, weil der Partner selbst zufällig den Zweitlauf ist Pik sticht.

Bin mal auf die spätere Auflösung gespannt!

Ex-Füchse #93808, 23. März 2014, um 12:39

Queens Abfrage vor dem 2. würde ich als "Vorspiel falscher Tatsachen" sehen. Die Frage verspricht eine Dulle oder auf jedenfall unglaubliche Stärke. Die sehe ich bei dem Blatt nicht.

Tront, 23. März 2014, um 12:45

@freitzeitspieler

Eine Dulle muss ich nicht zwingend als 9-Trümpfer bei nur einem eigenen Fehlverlierer haben. Natürlich gebe ich zu, dass die Abfrage noch in die Rubrik ohne Dulle unter "eher grenzwertig" fällt, aber hätte ich mit der Karte Ausspiel würde ich doch auch noch abfragen, oder etwa nicht?

Southern, 23. März 2014, um 12:48

1. Stechen ohne Abfrage.

2. Pik-Ass mit KURZEM Interesse und ohne eigenem Kontra.

An sich sollte klar sein, welcher Partei ich angehöre. Ein Partner mit Zusatzstärken wird dann auch das Kontra finden.

Spielausgang.

Keine Ahnung ^^

Ex-Füchse #93808, 23. März 2014, um 12:50

Wie bitte schön willst Du "online" ein "kurzes Interesse" bekunden? Ich würde ohne Dulle auch im ersten nicht abfragen. Aber das ist wohl hier eher Geschmacksfrage ob kurzes "zuppeln" zielführend ist oder nicht. Ich persönlich frage entweder ab, oder nicht.

Ex-Füchse #365, 23. März 2014, um 12:59

Bis vor Kurzem habe ich es auch so gesehen wie Freizeitspieler und nach hinten nur dann abgefragt, wenn ich selber eine Dulle hatte.
Inzwischen frage ich gelegentlich auch ohne Dulle nach hinten ab, wenn ich mir relativ sicher bin, dass mir eine Partnerdulle oder die Farbkontrolle an 2 zum Spielgewinn reichen.

Ex-Füchse #42585, 23. März 2014, um 13:07
zuletzt bearbeitet am 23. März 2014, um 13:34

Ich würde den Kreuz stechen und Pikass mit Kontra spielen.
Zur Begründung: Den möglichen Abwurfvorteil durch eine Abfrage im ersten Stich steht das Nachspiel von Spieler eins entgegen und der damit schlechten Sitzposition. Ich habe keine Dulle, um auf ein mögliches Trumpfnachspiel reagieren zu könne. Mein ganzes Spiel häng nun davon ab, ob der 2. Kreuzlauf zu mit geht. Ich möchte nicht sofort der Repartei den Spielweg aufzeigen. Der Ausgang des Spieles hängt natürlich vom "friedlichen" Sitz an, bzw. wie mein Partner mich unterstützen kann. Bei einem normalen Partner werden wir das Spiel normal gewinnen. Eine negative Seite dieses Blattes ist, dass es für mich sehr fehleranfällig ist. Dein Partner muss erkennen, dass er dich nicht zwingen darf. Dies ist aber von der Spielweise nicht sofort ersichtlich.
In der Gesamtbewertung liegt das Blatt für mich am unteren Kontralimit, aber zu gut, um es spruchlos zu spielen...

Ex-Füchse #16890, 23. März 2014, um 13:20

Dito

niveauflexibel, 23. März 2014, um 15:12

Ich frage schon noch ab, werfe aber bei Antwort Herz Ass ab. Ohne Antwort würde ich erneut, sodass jeder Partner mit etwas auf der Kralle das Kontra finden sollte. Im Bestfall mach ich 100 Augen mit der Karte - da wäre mir jedenfalls nur 1x Interesse zeigen nach dem Abstich doch zu wenig, auch wenn das Blatt nach Abstich Pik Ass auch ganz schnell gar nichts mehr wert sein kann ^^

irki, 23. März 2014, um 15:28

Ivan,
warum fragst du vor dem 2. nicht ab?
Wenn du eh Kontra sagst, dann kannst du die Vorteile der Abfrage doch mitnehmen.

Ossi, 23. März 2014, um 15:42

Weil eine Abfrage nicht nur Vorteile bring. Du erhälst Informationen, deine Gegner aber auch. So weiß die Re-Partei z.B. bei einer Nichtbeantwortung, dass der 2. Kontramann ziemlich sicher über keine Dulle verfügen wird.

Tront, 23. März 2014, um 21:22
zuletzt bearbeitet am 23. März 2014, um 21:22

Bei einem eigenen Kontra laufe ich meiner Meinung nach viel eher Gefahr, das Spiel zu überreizen. Es gibt einfach zu viele "absagefreudige" Spieler hier, die dann eine keine 90-Absage erwägen, die ich ungern hören möchte. 2 Stufen sagen meine Partner in der Regel nicht ab, wenn ich "nur abfrage".

Eine z. T. aus eurer Sicht riskante Abfrage an schlechter Sitzpostion nehme ich schon noch mit, aber nach zweimaliger Abfrage denke ich, dass mein Partner mit minimalen Mitteln mit seiner Erstansage einspringen wird.

Die Zusatzinformation, die ggf. der Re-Partei zugute kommt, halte ich für weniger wichtig als die eigene Mehrinformation. Ich persönlich befürworte mit diesem Blatt zumindest eindeutig eine Abfrage vor einem eigenem Kontra.

Capitano_em, 23. März 2014, um 21:38

Ich steche und frage anschließend.
Kommt keine Antwort sage ich das Kontra noch selbst.
Wenn ich nicht zu meinen Assen komme ist das Spiel meist für die Tonne, da möchte ich im erstn nicht abfragen.
Das Nachspielproblem, wie es Ivan sihet, sehe ich allerdings nicht. Wenn man im ersten abfragt und eine Antwort bekommt zögert man natürlich weiter, worauf Kreuz folgen muss, wenn vorhanden.

zur Übersichtzum Anfang der Seite