Unterhaltung: Europawahl: Tippspiel

Seb1904, 24. Mai 2014, um 00:06

Wir wollen hier ja schön politisch neutral bleiben. Geht ja um nix.

Die Frage geht also nur in Richtung Wahlbeteiligung.

Wieviel % der wahlberechtigten Bevölkerung der Bundesrepublik Deutschland werden an der Europawahl teilnehmen?

Ich bin Optimist und sage 55 %.

Xfactor, 24. Mai 2014, um 00:47
zuletzt bearbeitet am 24. Mai 2014, um 00:48

32 %

dk53, 24. Mai 2014, um 01:04

max 40 %

Herz-Ass, 24. Mai 2014, um 02:09

38,5 %, ich werde einen ruhigen Tag als Schriftführer haben...

Noddy, 24. Mai 2014, um 07:37

Im Schnitt wird jede/r Zweite hingehen.
Keine Ahnung, wie viel vom Hundert das sind ...

Doc_Jule, 24. Mai 2014, um 08:07

ich dachte immer, mit Ausfüllen des Wahl-O-Mats wäre das erledigt^^

vannellesmoker, 24. Mai 2014, um 08:11

Wann ist das denn, das mit dem Wählen ??

IngoKnito, 24. Mai 2014, um 08:34
zuletzt bearbeitet am 24. Mai 2014, um 08:34

Ich erwarte etwas über 40 % und halte das schon für optimistisch.

Also ebenfalls einen ruhigen (im wesentlichen Nachmit-)tag als Schriftführer.

Ex-Füchse #92029, 24. Mai 2014, um 08:45

etwas unter 40%

Ex-Füchse #92044, 24. Mai 2014, um 08:56

Ich bin der festen Überzeugung, und das beweise ich auch, daß die grössere Hälfte hingeht, oder eben nicht.

Bei Prognosen sind nur Experten gefragt, die detailiert fundierte auf Umfragen gestützte Zahlen weitergeben können.

LG KoHD

Cabeza_doble, 24. Mai 2014, um 09:09

Ich hoffe auf mindestens 50% Wahlbeteiligung.

Ex-Füchse #92044, 24. Mai 2014, um 09:10

Sach ich doch lol lol lol

Ex-Füchse #92044, 24. Mai 2014, um 09:11

vielleicht wird es ja mehr, dann hat doch die grössere Hälfte gewählt, das wäre ein riesen Erfolg für Europa.

Ex-Füchse #92398, 24. Mai 2014, um 09:28

64% Wahlbeteiligung, mindestens

Doc_Jule, 24. Mai 2014, um 09:35
zuletzt bearbeitet am 24. Mai 2014, um 09:36

zunächst müsste mal geklärt werden, ob europaweit oder nur in D?
ups....Sebs Tippspiel bezieht sich auf D...alles klar, hab ich übersehen

sprachlos, 24. Mai 2014, um 09:44

54%

oder etwas weniger,
damit nehme ich seb aus dem rennen.

☺☺☺

Fanthomas, 24. Mai 2014, um 09:53

43,705862%

Fuchsweg, 24. Mai 2014, um 09:55

52,3 %

Stoni, 24. Mai 2014, um 10:05

Seb, wer soll denn das Ernst nehmen? Da kandidieren in einer Fake-Wahl Parteien für ein Gremium, das nichts zu sagen hat und 2 deckungsgleiche Oberbürokraten für ein Amt, das, wie Merkel selbst sagt, ohnehin vom nicht wählbaren Hohen Europa-Rat bestimmt wird ... der ohnehin in Hinterzimmern alles, u.a. die Konzern-Scharia namens TTIP einführen wird.. 37% in den NL machen noch mit ... der Deutsche Michel vielleicht noch zu 50% ... 50% ist übrigens die off. Zahl jugendlicher Arbeitsloser in Südeuropa ...

Noddy, 24. Mai 2014, um 10:41

Ich habe Stoni seinen Beitrach nicht verstanden.

Stoni, 24. Mai 2014, um 10:52

Das ist das Problem Murks, wenn alles in Hinterzimmern stattfindet und nichts erklärt wird )

Schulz + Junker streiten im TV wie beim Kanzler-Duell um den Vorsitz der EU-Kommission - das Volk soll wählen - Merkel weist aber darauf hin, dass das Volk die gar nicht wählt, sondern sie und die anderen Regierungschefs im sog. Europa-Rat ...

Und TTIP? Kannst du beim ZDF nachsehen.
http://www.zdf.de/zdfzoom/zdfzoom-geheimsache-freihandel-33169210.html
sog. Freihandel: Chlorhühner + Asbest nach DEU + internat. Konzerne bestimmen Gesetze in DEU

Seb1904, 24. Mai 2014, um 11:01

Ich schon. Er wollte wohl inhaltlich werden. Das wollte ich vermeiden, um nicht wieder als der einzig Wahre dazustehen. Nach den Bayern scheint Stoni auch mit seiner zweiten großen Liebe, der SPD, durch zu sein. Ich verbuche das als flächendeckenden Erfolg der Altersweisheit.

Ich wähle nicht die Partei, die mit den gleichen Slogans wie zur Bundestagswahl auf Neiderzeugung und Deppenfang aus ist. Ich wähle auch keine in Deutschland gescheiterte Partei, die ihre blaublütigen Chargen nun ins Versorgungsamt Brüssel entsenden will. Und diejenigen, die schon Schwierigkeiten mit dem letzten Wort der Nationalhyme haben, und diejenigen, die auf dem besten Wege sind, das Vaterland, dem zu dienen sie verpflichtet sind, nach Europa zu verscherbeln, die wähle ich auch nicht.

(Stoni hat angefangen.....)

Fanthomas, 24. Mai 2014, um 11:03

Ich bin für ein Referendum, um der Krim beizutreten.

Stoni, 24. Mai 2014, um 11:12

"..nach Europa zu verscherbeln" ... Seb, Du bist entschieden zu kurzsichtig ))

Cabeza_doble, 24. Mai 2014, um 11:24

Gibt es denn hier nur Europaskeptiker?
Das fände ich eigentlich bedauerlich.
Ich selber bin trotz aller Nervereien, die die EU so mit sich bringt, nach wie vor glühende Anhängerin des europäischen Gedankens.
Ich bin davon überzeugt, dass uns die EU und ihre Vorgänger (EWG, EG) für viele Jahre Frieden und Wohlstand beschert haben und hoffe, dass sich diese Entwicklung auch weiterhin fortsetzt.
Dass die Kompetenzen des Europaparlamentes beschränkt sind, weiß ich auch.
Aber eine hohe Wahlbeteiligung würde beweisen, dass die EU-Bürger verstanden haben, um was es geht und den Einigungsgedanken würdigen.
Von daher würde ich mich über eine hohe Wahlbeteiligung freuen.
Je mehr Leute ihre Stimme abgeben um so besser.
Und allen Leute, die erwägen aus welchen Gründen auch immer der Wahl fern zu bleiben sei der kurze Beitrag von Juli Zeh im letzten Spiegel sehr ans Herz gelegt.

zur Übersichtzum Anfang der Seite