Doppelkopf für Freunde

Doppelkopf-Forum

Unterhaltung: Die betrügerischen Konventionen

Doko unterliegt dem entsprechenden Regelwerk. Jede anders lautende Vereinbarung ( Konvention) ist daher, in diesem Regelwerk, als Zusatz zu vermerken, damit es allen Spielern / rinnen zugänglich ist.
So lange dies nicht geschehen ist, sind diese Vereinbarungen, dem Grunde nach, unzulässig und daher, als Falschspiel zu beurteilen!
Verantwortlich dafür sind die Schiris, ihnen unterliegt die Überwachung, dass nach dem Regelwerk gespielt wird!
Wenn sie Abweichungen zulassen, haben sie die Pflicht, es in einem Anhang zum Regelwerk zu veröffentlichen und zwar in jedem zugelassenen Detail, dammit jeder der hier spielenden User es versteht und nicht benachteiligt wird!

https://www.fuchstreff.de/hilfe#52-was-ist-z-...

Sorry Trixie, das ist aber Unfug, was Du jetzt schreibst.

Es gibt Doko-Bücher, wo man gute/schlechte Spielzüge nachlesen kann. Das hat nichts mit dem Regelwerk zu tun. Beim Skat kannst Du auch gegen einen Grand einen Buben ausspielen. Es wird nur niemand machen und es braucht da keine Regel geschrieben werden, dass man so etwas nicht macht. "Dem Feinde lang, dem Freunde kurz" ist auch so eine Konvention beim Skat.

Die meisten Konventionen ergeben sich, wenn man sein Gehirn einschaltet. Auch hier gibt es gute Bücher z.B. Vera F. Birkenbihl, Stroh im Kopf? Vom Gehirn-Besitzer zum Gehirn-Benutzer.

Nachtrag: Die Regeln ergeben sich ja aus den DDV Regeln. Da kann es gar nicht vorkommen, dass zwei Mannschaftskollegen am gleichen Tisch sitzen. Von daher braucht es auch nicht, wie beim Bridge, Konventionskarten.

Beim Bridge geht man ja als Paar in den Wettbewerb und spielt auch immer zusammen. Da muss man natürlich sicherstellen, dass die Absprachen zwischen den Paaren auch den anderen Spielern zugänglich sind z.B. auch durch Alertierungen.

Hafen, doch z.B. wenn eine Mannschaft nicht erscheint.

EinNulltel, den Kommentar kenn ich,.
1. hat es nichts mit dem Regelwerk zu tun
2. wäre es unvollständig
3. verhindert es das erkennen von Falschspiel, im Gegenteil, es fördert es.
Wie gesagt, nur Zusätze zum Regelwerk, bzw Änderungen, sind kein Falschspiel
Es steht alles im 1. Kommentar

Hafen, richtig, das mit dem Gehirn einschalten,
doch wer es nicht kann,
was dann

Um es für einige User klar zu machen:
Das Regelwerk, ist eine Art Gesetz im Bereich Doko!

Bekanntlich werden Gesetzergänzungen oder Änderungen entsprechend veröffentlicht und im Gesetz verankert
So hat es auch beim Doko zugeschehen.
Beispiel: Kein Schiri wird eine richtige Abfrage; oder falsche Abfrage, als falsch beurteilen, da es weder eine richtige noch falsche Abfrage gibt

Keinen einzigen vernünftigen Satz zustande bekommen und die Welt erklären wollen 😂 😂 😂

Ich erkläre nur Konvention, die Welt überlasse ich dir!

Ich hoffe Du und Dein Mann spielen ab sofort nur noch nach Deiner Definition. Da ich Dich in Deinem Anliegen gerne unterstützen möchte, muesste ich ansonsten jedes Spiel, in dem ihr Konventionen anwendet regekonform melden^^

Kommst du aber nicht mit durch, Gockel ( siehe Hinweis).

Der Unterschied zwischen Regel und Konvention ist die aber schon klar oder?

Octo, ganz einfach: Eine Regel kannst du nicht regeln,
eine Konvention ja.

gute Bücher z.B. Vera F. Birkenbihl, einfach toll

IG Farben auch

Trixie, hat sie ja kräftig aufgemischt; aber anscheinend begreifen es einige nicht, weil sie nie etwas begreifen wollen!

Trixie3, du versuchst (betrügerische) Konventionen zu erläutern?

Du kennst doch kaum die gängigsten Konventionen, und die wenigen Konventionen, die du beherrscht, wendest du verkehrt an.

Deine oftmals "gemeingefährlichen" Absagen grenzen schon eher an ein betrügerisches Verhalten, weil deine Mitspieler in gewisser Regelmäßigkeit um ihre Spielpunkte durch deine falsche Blatteinschätzungen b e t r o g e n werden.

Einfache Res mit einem Erwartungswert von 90 und mehr Augen lässt du manchmal fahrlässig liegen (siehe den anderen Thread), große Re-Abfragen ab nur 70 Augen bis zufällig manchmal auch etwas mehr Augen, stellst du dagegen gern, um meist nur einen unwichtigen Fehlabwurf nach erfolgter Beantwortung durchführen zu können.

Du könntest jede gängige oder auch weniger gebräuchliche Konventionen öffentlich erfragen, wenn dich das Thema wirklich interessieren würde, Trixie3!

Trixie und die wahre Bedeutung von Konventionen...

2 Universen treffen aufeinander.^^

noah11,
sag mal welcher Zweitnick von wem bist du denn?

seit 6 Jahren dabei, kaum Spiele inner Liga oder FB aber abledern wie ein 'Grosser'.
Jetzt mal Butter bei die Fische, wer bist du?
Muss man dich kennen?
oder ist es ein Polternick der nur diesem Zweck dient?

ein Eintrag auf deiner Pinwand steht auch schon da den Rest hast du gelöscht, wir warten ...

zu feige?

Tront, wie gewöhnlich nur dummes Zeug, weil du nichts begriffen hast! Es interessiert nicht ob auf der Zugspitze irgend was zu lesen ist, sondern das, was am Anfang steht. Schon das GG verlangt eine Gleichbehandlung aller und diese ist nur gegeben, wenn sich an das Regelwerk gehalten wird. Wenn ihr zu dämlich seid, Änderungen entsprechend hier zu verankern, verstößt es gegen geltendes Recht, daran ändert auch nichts, das es auf Turnieren geduldet ist, weil eine Überwachung dort kaum möglich ist.
Hier kann man es, weil dort die Zeit erscheint!

ein richtiges "seid", was ist da los?