Unterhaltung: Wer ist denn nun neuer Deutscher Meister?

Ex-Füchse #123614, 18. September 2018, um 08:43

@ Tront

warum genau solltest du deine Karriere jetzt beenden? Ich kann das da nich so richtig entnehmen?

Ich würd da gern drauf antworten!

Seb1904, 18. September 2018, um 09:57

Auf diese Frage antworte ich Dir gar nicht ernsthaft, Tront.
DU weisst doch selber - wie wir alle - am besten, was jeweils gut für uns ist und was uns Spaß macht. Letzterer sollte ein nicht ganz unwesentlicher Faktor bleiben.

Also wenn, dann D). Aber ohne den ReInfarkt.

Und, falls du das damals nicht mitbekommen haben solltest: ALLE haben sich damals um Dich gesorgt und Dir beste Genesung gewünscht. Einige waren halt der Meinung „der gehört sofort in ein Krankenhaus“, andere wie ich der Auffassung „letztlich muss er das selbst entscheiden“. Ob eine Klinik mit Wochenend-Notbesetzung in der ziemlich einsamen Gegend dort oben, fern der Heimat, Dir die medizinisch notwendige Versorgung hätte bieten können, wage ichd heute noch zu bezweifeln. Die RTW-Besatzung war ja schon eher geht so.

Am Ende ist es nochmal gutgegangen - Du bist genesen und hast Dich erfolgreich durch die letzte Runde gequält.

Ich bin mir sicher, dass das Teilnehmerfeld auch anderen Spielern, bei denen es sportlich um etwas gegangen ist, diesen ja wahrlich nicht selbstverschuldeten Aufschub gewährt hätte.

Gutgehn, weiterhin!

Lappen, 18. September 2018, um 10:16

Falls du wie ich zu den Menschen gehörst, die ab und an ganz gern den Bauch gekrault bekommen:

1. Jede/r, wirklich JEDE/R, hält dich für einen der absolut besten Doppelkopfspieler die es gibt!
Dass das auf dich hier im Forum vielleicht nicht immer so wirkt, hat damit zu tun, dass man sich so wunderbar mit dir streiten kann. Einige Spieler/innen, selbst aus deiner eigenen Mannschaft, können mit einigen deiner Strategien nichts anfangen - was soll's? Das spielt keine Rolle, weil Jede/r hier weiß, dass du aufgrund deiner Fähigkeiten trotzdem am Ende des Tages mehr Punkte eingefahren haben wirst. Der Hesse zum Beispiel spielt doch auch nur Müll.

2. Auch ich habe schon mitbekommen, dass du live am Tisch anstrengend sein kannst und auch schwächeren Spieler/innen nicht immer mit der wohl angemessenen Nachsicht begegnest. Das führt möglicherweise dazu, dass du vielleicht nicht everybodys darling auf der Tour bist, aber deine Leidenschaft für das Spiel zeichnet dich halt aus. Nicht nur in deinen Vereinen gibt es zahllose Spieler/innen in Deutschland, die dich mögen und sich mächtig auf die Tische mit dir freuen.

Fazit: Immer wenn es Spaß macht und die Gesundheit es zulässt, wird selbstverständlich auch weiterhin Doppelkopf gespielt! Ist eine der beiden Bedingungen grad nicht erfüllt, wird halt mal pausiert.

kermit, 18. September 2018, um 10:47

@Tront:
Die Frage solltest Du für Dich selbst entscheiden. Ich bin da bei Seb.

Spiele mit Dir sind mir in sehr positiver Erinnerung, auch wenn ich kaum noch in real spiele ... das mag aber auch daran liegen, dass wir wenig strittige Spiele hatten und wenn dann haben andere die kreativen Lösungen probiert ^^ ... Dein Abspiel der Karten ist einfach extrem gut, über die Abfragen und die Absagen reden wir nicht, da habe ich eine andere Spielauffassung, will da aber niemanden missionieren ...

Zum Vorfall damals ...
mich hat das etwas abgelenkt ... Trotz des erfreulichen Tabellenstands fing ich an, darüber nachzudenken, was mir wirklich wichtig ist und warum ... später half dies sehr beim Umgang mit dem Endergebnis

Have fun!

kermit, 18. September 2018, um 10:51

P.S.:
Ich denke Deinen Mitspielern in der achten Runde damals solltest Du noch einmal einen ausgeben ... das war sicherlich nicht einfach für die und m.E. war dies das einzige berechtigte Argument, warum Du nicht mehr hättest weiter spielen sollen (Thema: mögliche Wettbewerbsverzerrung) ...

Octopussy, 18. September 2018, um 11:57

Gibt es eigentlich Dinge außerhalb deines Egos, denen gegenüber du positiv eingestellt bist?

Kvothe, 18. September 2018, um 12:44

Der Anfang und das Ende deines Beitrags könnten durchaus auf dich selbst bezogen sein, Noddy.Versuch doch mal dich an deinem Ratschlag zu orientieren, vielleicht entdeckst du Dinge, die dich eher aufheitern statt ärgern.

Kvothe, 18. September 2018, um 13:32

Bodenbleche schweißen, Füller schleifen, neuen Kabelbaum einziehen, gibt es nicht immer was zu tun?

Antipode, 18. September 2018, um 13:42

Nochmal zur Überschrift: Ein hoch auf Thomas als verdienter deutscher Meister. Immer ein angenehmer Spieler damals bei OD und auch meist erfolgreich.

idaad, 18. September 2018, um 13:52
zuletzt bearbeitet am 18. September 2018, um 14:02

Ist doch schön, dass du mit deinen Autos wenigstens ein Hobby hast wo du so richtig gut bist!

Octopussy, 18. September 2018, um 13:52

OS anspruchsvoller als FT?

Antipode, 18. September 2018, um 14:25

Also ich hab einige grundlegende Dinge in Sachen Doppelkopf von ihm gelernt und fahre damit ganz gut.

idaad, 18. September 2018, um 14:53

Mir reicht Doko, Noddy, Autos wärn nix für mich.PS: Was Tront betrifft halte ich ihn für einen sehr guten und erfolgreichen Spieler - auch wenn ich manche seiner Eigenheiten (wie angedeutet re spielt Trumpf) nicht teile.

Kvothe, 18. September 2018, um 17:20

Das andere Extrem wäre demnach die Bevormundung des Partners, denn wenn der bekanntlich nicht dazu in der Lage ist (guck dir mal die Statistik von XYZ an), muss ich ja für ihn mitdenken. Und die Aussagekraft von „wenn Kontra nichts sagt oder Stärkesignale sendet hab ich am Ende immer ein Re“ kannst du dir selber herleiten. Diese Dinge funktionieren halt nur in ihrem eigenen, kleinen Doko-Universum, mit partnerschaftlichem Spiel hat dies nur wenig zu tun.
Verschiedene Spielstile die trotzdem kompatibel miteinander sind, wenn auch die Zuordnung der heimischen Galaxie ein Vorteil ist.
Die Frage, ab wann eigentlich aktiver Kartenverrat durch den Einsatz von abgesprochenen, spielbezogenen Handlungsweisen vorliegt hatten wir auch schon länger nicht mehr.
- - -
Seite 5, nach reichlich ot, da ist die Kaperung des Freds nicht mehr dramatisch.
Den erfolgreichen Teilnehmern der DEM meinen Glückwunsch, ich habe bei der Sichtung der Platzierungen weder mit dem Kopf geschüttelt noch genickt und Ossis Stern hat den Zenit noch llange nicht erreicht (guck dir bloß mal die Statistik von xxxxx an, das sagt doch alles).

Ex-Füchse #11750, 18. September 2018, um 18:00
Dieser Eintrag wurde entfernt.

SpanischerGockel, 18. September 2018, um 18:05

Die Kleingärtner würde ich im Vergleich zur Dokoszene als Punks bezeichnen!

Kvothe, 18. September 2018, um 19:51

So lange wir nicht auf Taubenzüchterniveau abrutschen!Doch Noddy, ich glaube schon, dass ich den Gedankengang dahinter verstehe, befürworte es jedoch nicht wenn das Blatt die Stärke nicht bietet (ähnlich der Ansicht, dass Kontra immer ne Frage hat).

zur Übersichtzum Anfang der Seite