Doppelkopf-Strategien: Nachspiel gegen das Bubensolo

Ossi, 21. Oktober 2019, um 23:18
zuletzt bearbeitet am 21. Oktober 2019, um 23:24

Gegen ein Bubensolo zur Lust an Pos 4 hält man an Pos 2:

Karo-Bube Kreuz-König Pik-DamePik-Neun Herz-AssHerz-ZehnHerz-KönigHerz-König Karo-AssKaro-AssKaro-KönigKaro-Dame
Aufspiel mit langem Zögern Herz-ZehnZögern von mir,
keine Antwort Herz-Ass Pik-Ass Herz-Neun

lange Abfrage, keine Antwort.
Was spielt ihr nach:
a.) Herz (welches), die Angriffsfarbe zurück
b.) Pik, schließlich wurde das Ass geschmiert
c.) Kreuz, denn Pos 1 wird kein Kreuz Ass haben, sonst hätte er es gespielt
d.) Karo, schließlich hab ich das Doppelass.

IngaKnita, 21. Oktober 2019, um 23:20

... die Klappe.

Octopussy, 21. Oktober 2019, um 23:52

Ich will den Solisten an 2 haben. Von mir gibt es Pik.

Dass ich zum Stechen komme, daran glaube ich nicht. Und wenn, dann evtl auch in Pik, weil Solist 10 10 xxx hält oder so.

Tront, 22. Oktober 2019, um 00:52
zuletzt bearbeitet am 22. Oktober 2019, um 00:53

An gut besetzten Tischen scheidet jetzt a) aus, weil der abgefragte Partner kein Kontra nach zusätzliche Nachfrage gegeben hat. Also hält er noch entweder einen weiteren Herz oder noch schlimmer gar keinen Buben zum Einstechen.

c) sagt mir auch weniger zu, weil ich damit (gefühlt zu oft) den Solisten in seine Standfarbe einfädele.

Bleiben noch b) und d) übrig.

Ohne die Pik-As-Abwurfkarte eines Partners würde man wohl Karo selbst anspielen, so spiele ich jetzt mehrheitlich PIk durch diese Information an.

Also in Kurzform: wie Octopussy.

FlotteGrotte, 22. Oktober 2019, um 02:10
zuletzt bearbeitet am 22. Oktober 2019, um 02:29

Sorry
hier stand zunächst Dokolores

wenn das Zögern Sinn ergeben soll müsste der Herz doch single sein aber ne 1-4-0-6 Verteilung ?. Irgendwas passt nicht
Bin überfragt gute Nacht

Impossible, 22. Oktober 2019, um 10:04
zuletzt bearbeitet am 22. Oktober 2019, um 14:37

Blätter mit 4 Buben, 5 Herz, As klein, klein

zB Kreuz-BubeKreuz-BubePik-BubeHerz-BubeHerz-AssHerz-DameHerz-DameHerz-NeunHerz-NeunKreuz-AssKreuz-KönigPik-König

oder auch Blätter mit 5 Buben und 5 Herz und klein , klein

zB Kreuz-BubePik-BubePik-BubeHerz-BubeKaro-BubeHerz-AssHerz-DameHerz-DameHerz-NeunHerz-NeunKreuz-KönigPik-Zehn

sind doch nicht mal so unwahrscheinlich und als Solo spielbar.

Von daher von mir Herz nach also a).

Vlt wurde die Abfrage im 2. ja iwie missverstanden. ^^

Ossi, 22. Oktober 2019, um 14:33

Noch ne Anmerkung: bei der Tischbesetzung war zu 100% klar, dass der Solist das 2. Ass hält und Herz nicht vom Partner gestochen wird, ansonsten wäre ein Kontra gekommen.

SchwillTiger, 22. Oktober 2019, um 15:21

Ich denke er kann gut sowas halten wie der Solist in Kreuz in diesem möglichen Bubensolo:

https://www.fuchstreff.de/forum/diskussionen/...

Salem, 25. Oktober 2019, um 23:02

Wir haben schon spät und vielleicht liegt es daran, aber ich verstehe c) nicht. Wieso kann er jein Kreuz-Ass halten?

Salem, 25. Oktober 2019, um 23:06

Und zur Frage: für mich ist a) eigentlich die einzig richtige Lösung. Warum nicht die Stechfarbe zurückspielen? Wichtig ist doch, dass der Bube jetzt einen Stich macht, bevor er gezogen wird. Dann kann pik ja immernoch folgen.

Tront, 26. Oktober 2019, um 01:01

Wenn mir mein angeblich farbe-stechender Partner auf meine lange stille Abfrage nicht mit Kontra antwortet, mir also nicht vertraut, starte ich einen neuen Angriffsversuch in einer anderen Farbe.

Sagt der Partner auf mein Zögern Kontra, spiele ich selbstverständlich seine Stechfarbe sofort zurück.

Spiele ich unmittelbar ohne zuvor abzufragen, seine vermeintliche Stechfarbe nach, bleibt es ihm selbst überlassen eine Ansage nach erfolgreichem Abstich des Solisten zu treffen.

Flaschenkind, 26. Oktober 2019, um 06:10

keine Ahnung, wieso da 5 mal gezögert wird. Wenn ich Herz 10 angezögert aufspiele, soll die zurück kommen, sonst brauche ich den Scheiß nicht spielen. ich antworte da auch auf nix. Muss ja erst mal sehen, ob ich dem Solisten jetzt sein Ass, oder die gerade eben hochgespielte 10 absteche.

DokoTim, 26. Oktober 2019, um 13:57

Sehe ich wie Flaschenkind.
Ich würde hier auch nicht antworten und das Zögern auch anders interpretieren.

Ossi, 26. Oktober 2019, um 14:33

Wir haben in dieser Combo schon etliche Runden gespielt. Daher war 100 pro klar, dass Herz nicht gestochen wird.

Tront, 26. Oktober 2019, um 18:48

Das mangelnde Vertrauen in meine Mitspieler würde mich ja nerven.

Wenn schon ein guter Spieler noch einmal vor dem Rückspiel lange abfragt, hat er auch die entsprechende Karte dafür.

Oder haltet ihr Ossis Karte für zu schlecht?

Davon gehe ich zumindest an guten Tischen nicht aus. Dieser Tisch war ja vermutlich besser besetzt.

Also erwarte ich schon ein (vorzeitiges) Kontra in Spielen nach einer erneuter Nachfrage!

Wie soll denn ohne ein Zögern der stechende Partner sicher erkennen, dass dieser Zusatzstich jetzt deutlich mehrheitlich zum späteren Sieg ausreicht?

Flaschenkind, 26. Oktober 2019, um 18:49

S.o.

Tront, 26. Oktober 2019, um 18:52

Also nachdem du womöglich eine hochgespielte 10 des Solisten herausgestochen hast, erfolgt jetzt kein Kontra oder eben doch?

Das habe ich so noch nicht herausgelesen.

Lappen, 26. Oktober 2019, um 23:06

"Wenn ich Herz 10 angezögert aufspiele, soll die zurück kommen, sonst brauche ich den Scheiß nicht spielen"
Genau so. 👍

derkleineklaus, 27. Oktober 2019, um 00:35

Von eins auf vier macht die zögerei doch nur Sinn wenn ich den Zweitlauf Stechen kann.Hat der Solist wirklich einen 5 + 7 ist das der einzigste Gewinnweg, Ansonsten sollte es eh verloren sein.

Flaschenkind, 27. Oktober 2019, um 05:10

Kommt drauf an, aber wenn drei Spieler auf das selbe zögern kotze ich eher als zu antworten.
Da braucht man gar nicht weiter zu überlegen.

Lappen, 27. Oktober 2019, um 11:25

Finde die Diskussion auch ehrlich gesagt ein wenig strange.

Eine Herzzehn mit Normaltempo ist schließlich eine derart natürliche Eröffnung im Gegenspiel, dass ein Zögern für mich unweigerlich den dringenden Nachspielwunsch beinhaltet (siehe FK-Zitat).
Dass der angeschobene Partner anschließend dann seinerseits 'ne Stunde benötigt, mag einem ja irgendwelche interessanten Zusatzinformationen vermitteln; die Frage nach dem Herzrückspiel darf es indes nicht sein, da ein solches bereits mit der ersten Karte des Spiels eingefordert wurde.

Ich gehe sogar noch weiter und sage, dass dies eine der ganz wenigen Situationen wäre, in der ich mir vorstellen könnte, gegen die eigene Partei zu spielen, selbst wenn ich aus Erfahrung wüsste, dass Spieler 1 Herz wirklich nicht übernehmen kann (zumindest in Einzelwettbewerben). Sologegenspiel gehört so schon zu den diffizilsten Dingen beim Doppelkopf. Da will ich keine Spielweise unterstützen, die die Koordination von Kontra langfristig nochmals verkompliziert, und das in meinen Augen auch noch unsinnigerweise.

"An dem Tisch wusste aber jeder, was gemeint ist" ist übrigens in meinen Augen eher kein solides Argument bei einer auf die Allgemeinheit ausgerichteten Forumsdiskussion. 😉

Ossi, 27. Oktober 2019, um 11:39

Ich verstehe eure Argumente nicht. Vor dem 2. frage ich ganz klar: Kann einer den Herz stechen? Keine Antwort = keiner kann Herz stechen. Darum sollte man sich nicht wundern, wenn Herz nicht zurück gespielt wird.
Was soll denn immer diese Partnerbevormundung, wenn man doch Herz stechen kann aber nicht antworten will?

Lappen, 27. Oktober 2019, um 12:02

Ich stehe halt auf dem Standpunkt, dass der Ausspieler einen eindeutigen Nachspielwunsch geäußert hat und sich die Frage vor dem Nachspiel daher keinesfalls auf den Herzabstich beziehen kann.

Ossi, 27. Oktober 2019, um 12:05

Tja, dann haben wir andere Auffassungen. Ich sehe den Nachspielwunsch nämlich keinesfalls als eindeutig, daher die Frage.
Und ich sehe keinen Grund, nicht zu Antworten wenn man Herz stechen kann.

Lappen, 27. Oktober 2019, um 12:08
zuletzt bearbeitet am 27. Oktober 2019, um 12:09

Kann ich aus deiner Sicht ja verstehen, wenn das Zögern bei dir den Nachspielwunsch nicht impliziert. Interessiert mich aber schon jetzt, was Spieler 1 uns mit dem Zögern denn wohl ansonsten sagen wollte.

zur Übersichtzum Anfang der Seite