Doppelkopf-Strategien: Anzeige von DD

Janet, 25. Mai 2016, um 19:41

Nach unserem Doko-WE ist eine weitere Frage aufgetreten:

In einem Spiel war ich Re-Spieler und hatte DD. Ich bin an 1, spiele also auf und mache das mit Re-Ansage und Kreuz-Dame, hatte weder Karo-Ass, Karo-Zehn noch Pik-Dame auf der Hand, sonst hätte ich damit aufgespielt. Daraufhin wurde beanstandet, dass ich die Kreuzdame verschwende, wo doch klar ist, dass ich DD habe wegen meiner Ansage. Die Signalkarten laut ES scheinen an vielen Dokotischen nicht gespielt zu werden. So manches wurde anders gesehen an diesem WE.

Was haltet ihr von dieser Konvention nach dem ES? Wird sie noch weit verbreitet angewandt oder ist das Schnee von gestern und man ist zu einer anderen Spielweise gekommen?

jensbonath, 25. Mai 2016, um 19:53

Eine Reansage vor Ausspiel verspricht:
bei dem Aufspieler keine Dulle
bei Spieler 2 eine Dulle
bei Spieler 3 und 4 beide Dullen
und nix anderes!^^
Redame vom Aufspieler ohne Spruch dagegen zeigt beide Dullen an!
Auch eine Blaue sollte an guten Tischen sowohl als Reparteizugehörig, als auch als DD-Anzeige verstanden werden!
Was war das denn für ein ominöses Turnier? Galten da uneingeschränkt die DDV-Regeln?

worstcase, 25. Mai 2016, um 19:56

Irgendwann ist immer das erste mal. ... 100% für Jens

jensbonath, 25. Mai 2016, um 19:58

habe ich fein auswendig gelernt, meinst du?^^

Ex-Füchse #4596, 25. Mai 2016, um 20:10

ich staune auch, gw

Janet, 25. Mai 2016, um 22:14

Das war kein öffentliches Turnier. Wir wurden vom Veranstalter eingeladen, weil wir ihn kannten. Es ging also nicht darum, an Mesterschaften teilzunehmen (Regio, Buli ...) Sollte ganz locker sein.
n, was es auch war, wurden auch keine Strafpunkte verteilt. Die Spieler kannten wir nicht alle. Viele waren unbekannt. Ich konnte mich also nicht so richtig auf die Spielweise einlassen.
Wir haben nach DDV-Regeln gespielt. Diese Sonderspiele mit Schweinchen, Armut, 2, Dulle sticht die Erste haben wir nicht gemacht, sondern das, was auch im Fuchstreff gespielt wird. 4 Listen haben wir an 2 Tagen gespielt. Das Trunier dauerte 2 Tage. Es gab eine richtige Siegerehrung mit Preisen, habe auch einen kleinen Preis gewonnen und etwas schlechter als mittelmäßig abgeschnitten. Die Laterne habe ich als Trostpreis für den Verlierer nicht gewonnen, obwohl die hätte ich viel lieber gehabt.
Eins habe ich festgestellt: Jeder begeisterte Dokospieler entwickelt seine eigene Taktik. Ich habe von einigen Taktiken gehört, über die ich im Fuchstreff noch nichts gelesen habe. Aber ich nehme an, dass euch die trotzdem nicht unbekannt sind. Ihr spielt ja auch Turniere und kommt mit vielen anderen Spielern zusammen.

Einen Tipp habe ich noch von jemandem erhalten: Mehr mitzählen, erst einmal die Augen, dann die Trümpfe. Bei dem ersten bin ich jetzt bei. Aber das war mir nicht ganz unbekannt.

Noch einmal zu der vorzeitigen Ansage bei DD: Ich hatte kein trumpfkurzes Blatt von 5- 6 Trümpfen, sondern mehr und habe deshalb an 1 die Re-Ansage vor Ausspiel meiner 1. Karte gemacht und DD mit Kreuzdame als Signalkarte angezeigt. Volltrümpfe hatte ich ja nicht.
Für ganz viele Spieler bedeutet diese vorzeitige Ansage gleich DD. Diese andere Variante nach dem ES mit EW von 100 als re un EW von `plus 110 bei Kontra wird von vielen gar nicht gespielt, habe ich jedenfalls bei dieser Veranstaltung nicht an den Tischen erlebt, wo ich gespielt habe. Auch gestern wieder, abends habe ich mal im Verein meines Mannes mitgespielt. Ein Spieler hielt die vorzeitige Re-Ansage an 2 mit Anzeige von einer Dulle, dass man über Trumpf erreichbar ist und anschließender großer lauter Abfrage im nächsten Stich für Kokolores. Bringt alles durcheinander. Nach anderen Konventionen wird aber schon gespielt. Bei manchen Konventionen scheinen sich nicht die Götter zu scheiden, sondern die Geister.

Ex-Füchse #101551, 25. Mai 2016, um 23:06

"Ein Spieler hielt die vorzeitige Re-Ansage an 2 mit Anzeige von einer
Dulle, dass man über Trumpf erreichbar ist...für Kokolores."

Ging
mir beim Deutschlandpokal auch so. Partner sitzt mir im Laufe des
Spiels gegenüber und ist überzeugt, seinen Fux durch Aufspiel
heimzubringen, weil ich ja durch Vorab-Re an 2 "Doppeldulle" angezeigt
hätte.

Klangvolle Namen (Mastersspieler) waren seiner Meinung ...
Ähnlich beim verzögerten Abwurf auf den Hochzeiter an 2 ... hier beim
FT scheinen sich "modernere" Spielweisen schneller einzubürgern als
live.

Janet, 25. Mai 2016, um 23:11
zuletzt bearbeitet am 25. Mai 2016, um 23:11

Aber wenn man häufiger auf solche Spieler stößt, ist es schwierig zu entscheiden, was eigentlich das Richtige ist. Das fällt mir im Moment ein bisschen schwer.

Ex-Füchse #101551, 25. Mai 2016, um 23:21

Manchmal hilft mir der Versuch, sich dem Problem logisch zu nähern. (Leider nicht immer.)

Dieses Vorab-Re (an Position 2,3,4) sagt dem Aufspieler: Ich bin über Trumpf erreichbar.

Wie viele Dullen brauche ich an 2, um erreichbar zu sein? Antwort: 1 Dulle reicht.
Kokolores kann der Gedanke also nicht sein!

Gewisse Blattstärken sollten dieses Re aber auch rechtfertigen, das ist bei Doppeldulle häufiger gegeben ...

Janet, 25. Mai 2016, um 23:39

Mir fällt gerade ein, dass ein Spieler meinte, dass diese Dullenkonvention an 2 mit Anspielbarkeit über Trumpf
und einer Dulle sich nicht durchgesetzt hat, auch wenn an 2 tatsächlich nur eine Dulle benötigt wird. Habe eigentlich ein ähnliches Argument wie du gehabt.

Kapsun, 30. Mai 2016, um 01:21
zuletzt bearbeitet am 30. Mai 2016, um 01:22

Altenaufspiel mit Re zeigt DD an, und ist bei Fehlen des Fux und der Pik Dame die einzige Möglichkeit, DD anzuzeigen.

Altenaufspiel ohne Re ist im Normalfall größtmöglicher Unfug. Sie wird durch Kontra überstochen und ist damit sinnlos vergeigt.

Es gibt eine einzige, aber sehr seltene Ausnahme: Aufspielers einziger Trumpf ist eben diese Alte, und er hat auch kein lauffähiges As.

Southern, 30. Mai 2016, um 01:41

Kreuzdamenaufspiel ohne Re bedeutet im Normalfall ebenfalls DD Kapsun und ist kein Unfug. Manchmal hat man nicht das eigene Re und überlässt es nun seinem Partner, eine Ansage zu finden und vermittelt ihm gleichzeitig, das er mit Legen der Redame ans Spiel kommt.

Zum Beispiel:

Herz-ZehnHerz-ZehnKreuz-DameHerz-BubeKaro-ZehnKreuz-ZehnKreuz-KönigKreuz-NeunPik-ZehnPik-KönigHerz-KönigHerz-Neun

Friedrich, 30. Mai 2016, um 01:42
zuletzt bearbeitet am 30. Mai 2016, um 01:43

Überschnitten mit Southern.

ExFuechse, 30. Mai 2016, um 08:48

Wie Southern und Friedrich.

Ex-Füchse #118269, 30. Mai 2016, um 10:24

Er meinte bestimmt "Altenaufspiel ohne DD ist im Normalfall größtmöglicher Unfug. "

Ex-Füchse #116426, 30. Mai 2016, um 11:37

Sach mal Manne, warum schreibst du eigentlich hier im einzig oeffentlichen und freien Forum.

Für so dämlich aussehende Leute wie dich, da gibt es doch das FIF, da seit ihr unter euch.

Verstehe ich nicht.

LOL LOL LOL

Yorgo, 30. Mai 2016, um 13:15

Halte Altenaufspiel immer für Schrott, denn es bringt nichts. Genau so wie Re vor Aufspiel, wenn nicht selber DD.

Southern, 30. Mai 2016, um 13:51

Wenn du deinem Partner die Information nicht mitteilen magst, wie in meinem Beispiel oben, ist das auch völlig ok. Zum Glück gibt es ja auch andere Spieler, die mehr Partnerbezogen sind und dementsprechend spielen.

Yorgo, 30. Mai 2016, um 15:50

Zum Glück hast du nicht gefragt, wie ich es spielen würde.

Ex-Füchse #116426, 30. Mai 2016, um 16:02

Yorgo ich habe mal eine große Bitte!!!!

Bitte frag mal deinen Kumpel Herrmann(Uwe), wie er als Aufspieler Re vorab gibt.

Ich habe ellenlange Diskussionen mit Uwe und Ulrike gehabt.

Bei Jan Spieß, das solltest du vielleicht auch noch wissen, war als Aufspieler ein Re vorab zu geben technisch nicht möglich, und uns Uwe und Ulrike habe immer versucht mir zu erklären, warum es das nicht gibt.

Ich bin mal gespannt.

Ist denn jetzt bei Jan ein Re vor Aufspiel möglich??

Du spielst doch dort sicherlich noch Yorgo, oder??

LG HD

Janet, 30. Mai 2016, um 16:02
Dieser Eintrag wurde entfernt.

Ex-Füchse #116426, 30. Mai 2016, um 16:03

Ein re vorab natürlich als Aufspieler

Janet, 30. Mai 2016, um 16:04

Yorgo, was würdest du in Southerns Beispielblatt spielen, wenn du rauskommst?

Yorgo, 30. Mai 2016, um 16:10

Nein spiele nicht mehr bei Jan, habe wohl zwischenzeitlich dort wieder gespielt, jedoch nach etwa 1, 5 Jahren wieder aufgehört. Weis aber auch nicht ob Uwe dort wieder spielt.
LG
Bernd ( Yorgo, Yorgos, Tarzan)

Ex-Füchse #116426, 30. Mai 2016, um 16:10

Janette, mal ne Frage, um auch dich in meine DISKUSSION mit einzubringen, "Hast du auch schon bei Jan Spiess gespielt"??

zur Übersichtzum Anfang der Seite