Unterhaltung: Mannschaft des Jahres: DIE GÖTTER

Talentfrei, 19. November 2018, um 13:29

Worstcase bat mich gestern lieb darum, ein paar Zeilen über unser Dokojahr im Forum zu verfassen. Mache ich gern! (hoffentlich habe ich ihn da wirklich richtig verstanden)

Selbstbeweihräucherung ist ja genau mein Ding

Zu den Fakten:

* Deutscher Vize-Meister (DMM)

- Sieg in der Einzelwertung: GOLDMURKS mit 319 Guten
- 5 Spieler in den Top-20 der Einzelwertung
- die mit großem Abstand meisten erzielen Spielpunkte

Vielleicht hätte man Murks im Finale nicht schonen sollen, vielleicht hätte man das niedliche Alien nicht so gut trainieren sollen, aber, bescheiden wie wir sind zählen wir eine Deutsche Vizemeisterschaft bereits als Erfolg.

* Bundesliga Sieger

- Sieg in der Einzelwertung: GODFATHER OSSI mit 407 Guten
- 3. Platz in der Einzelwertung: RUSERIOUS mit 395 Guten
- die meisten Wertungspunkte und die meisten Spielpunkte
- 7!!!!!!! von 10 Spieltagen gewonnen

Wenn es drauf ankommt, dann sind die GÖTTER da!
Samstag morgen begann das spannendste Bundesligafinale aller Zeiten. 6 Mannschaften konnten noch Meister werden, die Berliner Sängerknaben hatten 2 Wertungspunkte Vorsprung, der Druck war immens - und was erlauben sich die Götter? Spielen in einer starken Gruppe mit Darmstadt, Berlin und dem DMM-Sieger Münster in allen 8 Runden lockerflockig Plus, führen nach jeder einzelnen Runde und schaukeln das Ding lockerst nach Hause!
Tadaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!!!

Gegen Götter...kann man mal verlieren

Bäääääääm

Es traten an:

* Godfather OSSI
* Präsidentin WURSCHTEL
* Capitano HIRNKLAUS

* LAPPEN
* SEB
* RUSERIOUS
* TALENTFREI
* TRONT
* DOKOTIM
* DICKE BERTA
* KOPFKINO
* GOLDMURKS

Wie bei der DMM wird jetzt auch auf der Bundesliga Ehrentafel für immer eine Plakette hervorstechen, die der Götter!
12 Spieler, nie Streit, nie nüchtern - eine Mannschaft!

Nicht zu vergessen: Trainer LUDERHONK

Ein Traum, wie Godfather Ossi 3 blanke Asse auf der Flosse hält, das Kreuz As schon in der Hand hat, kurz Kiebitz TF angrinst, umsteckt und natürlich zu erst Pik As spielt...

Danke Trainer!

@ Worstcase: Sollen wir ein Jahr lang jeden Tag einen kleinen Beitrag hier tippen, um dich an die Ereignisse zu erinnern?

@ Bildchenwerfer: Werde ich jetzt im GFIF wieder freigeschaltet?

Bundesligasieger Seb wird die Ereignisse des Wochenendes detaillierter für euch zum besten geben

Seb1904, 19. November 2018, um 15:20
zuletzt bearbeitet am 20. November 2018, um 15:47

Bundesligasieger Seb liest sich angemessen hervorragend:

Also ein (vielleicht doch nicht so) kleiner Rückblick aus Sicht eines am Rande Beteiligten:
Wieder mal entschloss ich mich, den grössten Teil der Strecke mit dem Zug zurückzulegen. Aufgrund der Tatsache, dass ich auf dem Rückweg nur 9 min Zeit hätte zum Umsteigen in Koblenz, bin ich dann doch lieber die knappe Stunde mit dem Auto nach KO gefahren. Von dort gibt es einen durchgehenden IC nach Münster. Ohne Umsteigen! Da kann nix schiefgehen. Pünktliche Abfahrt. Auch mal was neues. Läuft bei mir!

Etwas später auf dem Bahnhof in Solingen: „Meine Damen und Herren, aufgrund eines im Bahnhof Wuppertal, unserem nächsten Halt, aufgefundenen herrenlosen Gepäckstücks ist dieser Bahnhof derzeit gesperrt. Wir warten die Sperrung hier in Solingen ab und fahren weiter, wenn die Sperrung aufgehoben ist.“

Etwas später: „Meine Damen und Herren, der Bahnhof in Wuppertal ist inzwischen großräumig abgeriegelt. Wir kehren jetzt um, fahren zurück nach Köln, machen dort Kopf und dann geht es von dort aus ohne weiteren Halt nach Lüdenscheid. Unsere Weiterfahrt hier wird sich noch etwa 20 Minuten verzögern. Fahrgäste nach Wuppertal und Hagen verlassen bitte hier den Zug und nutzen Regional- und S-Bahnen. Wir danken für Ihr Verständnis.“

Und wieder heisst es: Ssänck juh voor träwwelinck Deutsche Bahn.

Ich rufe das stinkende Alien an, das mich in Münster treffen wollte, und verschiebe das date. In einem zweiten Telefonat mit meinen Lieben daheim imitiere ich die Durchsage des Schaffners offenbar ziemlich gekonnt, denn ungefähr bei dem Teil mit dem herrenlosen Gepäckstück springt zwei Reihen vor mir einer auf, kommt zu mir und unterbricht mein Gespräch: „Sie sind ja wohl von der Bahn und machen hier die Durchsagen. Ich hab da mal ne Frage zu meinen Anschlusszügen in ....“ Ich so: „Nein, ich telefoniere gerade mit meiner Frau...“ Er: „Aber ich muss doch wissen, wie ich meinen Zug erreiche..“ Mittleres Gelächter um uns herum, der Mann fuchtelt immer noch mit seinem Fahrschein vor meiner Nase herum und hält mich immer noch für einen ganz wichtigen Bahnoffiziellen, bis ich ihm sage „Ich kümmer mich gleich gerne um Ihre Anschlusszüge. Wollen Sie dann solange bitte mit meiner Frau sprechen?“
Dann hat er es gerafft und ist unter breitem Grinsen der anderen zurück zu seinem Platz gekrochen.....

Das nächste Mal nehme ich 10 Euro Bearbeitungsgebühr und schicke ihn zu Gleis 5.

Etwas später: „Meine Damen und Herren, wir befinden uns jetzt kurz vor Köln in Leichlingen o.ä.. Die Sperrung in Wuppertal wurde inzwischen aufgehoben. Wir machen hier erneut Kopf (ich weiß inzwischen Bescheid - in der Szene sind ein, zwei Bahner und haben mir erklärt, was das heißt...) und fahren dann auf unserer vorgesehenen Reiseroute über Wuppertal und Hagen....“

Verspätung insgesamt genau eine Stunde. Ging ja noch. Und doch..... immer derselbe Mist, wenn ich Bahn fahre.

Seb1904, 19. November 2018, um 15:24
zuletzt bearbeitet am 20. November 2018, um 06:58

Die weitere Hinfahrt verlief reibungslos.

Sportkamerad RUSerious holte mich am Bahnhof in Bösensell ab (2 Gleise, 2 Bahnhofsvorfahrten - wir hatten natürlich unterschiedliche Herangehensweisen...)

Der gastgebende Verein aus Münster hatte als Austragungsort das Landhotel Sendes gewählt und hätte es besser nicht treffen können. Man fährt auf das Anwesen zu, und schon von weitem grüßt freudig wehend eine blaue Fahne mit mir sehr bekanntem Wappen. Ein Zeichen!

Kein reiner Zufall war es, dass die GÖ TTER die wenigen Zimmer in dem Hause für sich buchen konnten. Geschickt hatten wir schon weit vorausschauend unseren Charmebolzen Talentfrei auf das Stinkende Alien angesetzt, die für den Münsteraner Verein Karten wirft. So hatten wir einen kleinen Informationsvorteil, den wir sicher verwandelt haben.

Stinki hatte dem Wirt auch klargemacht, dass wir nicht vorhaben, den Abend um 23 Uhr für beendet zu erklären. Der Mann gab uns neben der Raumfreigabe für "macht doch solange ihr wollt" sogar die Erlaubnis, am Freitag Abend unsere eigenen Hochprozentika verzehren zu dürfen. Einer adäquaten Turniervorbereitung in altbewährter Göttermanier stand also nichts im Wege.

Es fanden sich ein:
1. die hochgeschätzte Frau Präsidentin unseres elitären Zusammenschlusses, also wurschtel.
2. der frischgebackene Sieger der Einzelwertung der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft, also Karl Murks (in Begleitung seiner lieben Mia)
3. der Göttervater himself, die Dokolegende. Mehr muss man nicht sagen. OSSI!
4. Der Weltranglistenerste des Vorjahres, Turniersieger und Mannschaftsmeister von 2015: RUSerious.
5. Ebenfalls Mannschaftsmeister 2015 (genaugenommen waren wir das alle...), Dodgeturniersieger, die Ruhe selbst: der Lappen!
6. Talentfrei! Serien-Mastersteilnehmer, Serien-Masterskühlschrankwertungsgewinner, einer, der jeden Gegner das Fürchten lehren kann.
7. Na ja, und ich halt.

Ausserdem natürlich Frollein Talentfrei. Also Tini aka Stinkendes Alien.
Kein Götterabend ohne handfeste Unterlage. Der Wirt konnte was an der Pfanne, und die angebotenen Köstlichkeiten wurden - wie überhaupt die ganze Karte - zu hochanständigen Vorkriegspreisen feilgeboten.
Der ärztlich verordnete Kümmel zur Förderung der geordneten Verdauung des Abendessens kostete gerade mal 1,00 €. Und er war mindestens das Doppelte wert.

Inzwischen war auch Guido W., seines Zeichens Chef und Boss des Clubs aus Münster, zu uns gestossen.

Octopussy, 19. November 2018, um 15:31

Warum macht ihr eigentlich nicht 2 Mannschaften aus 12 Spielern? Meister und Vizemeister in einem Jahr wäre doch auch nicht schlecht. Ist ja nicht wie beim Fusi, dass nur eine Mannschaft starten darf.

Seb1904, 19. November 2018, um 16:01
zuletzt bearbeitet am 19. November 2018, um 16:01

Dann gings ans Eingemachte.
Wie üblich müssen unbedingt die Nassen weggespielt werden, bevor es am Samstag in die Wertungsrunden geht. Guido wollte nicht mitspielen, aber netterweise bekamen wir noch Verstärkung von zwei Frankfurter Spielfreunden. Robert und Marion komplettierten das Feld, so dass wir zwei Tische aufmachen konnten. Mittrinken wollten oder konnten sie halt nicht wirklich. Aber es waren sehr angenehme Runden. Für mich jedenfalls, der der Plan ging auf. Unbedingt Nasse einspielen!
Bald nach der Liste, kurz vor Mitternacht, brachen die Frankfurter dann auch in ihr Hotel auf.

Gut, dass Ossi noch n paar Gin-Reste rausgekramt hatte zuhause. So reichte mein Mitbringsel dann doch aus (wens und wenns interessiert: es gab eine japanische Variante, Roku Gin. Frisch, Zitrusnoten, geht bestimmt gut mit bissi Ingwer. Hatten wir aber nicht...)
Schlecht, dass die Eiswürfelvorräte des Hauses irgendwann aufgebraucht waren...

Stinki war als erste kaputtgespielt. Klar. Ist ja auch nur fastangeheiratete Göttin. Über den weiteren Verlauf der Nacht breiten wir den weiten Mantel des Schweigens. What happened in Senden stays in Senden.....

Der Vorteil der Übernachtung direkt im Spiellokal liegt auf der Hand. Keiner muss nüchtern wach werden, weil ja keiner mehr autofahren muss. Und: man hat seinen eigenen Schacht.

So langsam trudelten sie dann auch alle ein. Das ist das Schöne an so einem Finalwochenende: die 16 Bundesligamannschaften sind zeit- und ortsgleich am Start. Mittlerweile kenne ich nun auch fast alle Protagonisten, schlimmer noch, mittlerweile kennen sie alle mich, und es gab so manches fröhliche Wiedersehen. Und halt auch die unausbleibliche Verpflichtung, das beim letzten Treffen vielleicht ausgelassene Bierchen sofort anzugehen, bevor man es wieder vergisst. Olli G. (Oh, EffZehKölle! - so mancher regelmässige Leser erinnert sich vielleicht?) kam dann auch spontan mit ner Marille angetrabt und gab dem Tag somit gleich eine Richtung.

Das Spiellokal war nicht nur von aussen (diese herrliche Flagge, stolz über dem Hause wehend) sondern auch im Barbereich fest in blau-weisser Hand. Kleiner Schönheitsfehler: es gab Bitburger statt Veltins. Aber herrje. Schmeckt ja auch...

Die Ausgangslage war klar und ist ja auch hier im Forum in anderen Threads diskutiert worden.
Es war sowohl in der Meister- als auch in der Abstiegsfrage das spannendste Finale aller Zeiten, und erfreulicherweise hielt die Spannung auch bis in die letzte Runde an.

Wir mussten zwei Punkte auf den Spitzenreiter Berlin aufholen, und neben uns hofften weitere fünf Mannschaften auf einen Ausrutscher der Spreewaldgurken, um doch noch den Titel zu holen.

Und dann war da ja noch die traditionelle Seitenwette zwischen Berlin und den Göttern: der schlechter Platzierte muss dem anderen Team vor aller Ohren ein möglichst gelungenes Ständchen bringen. Es gibt nur einen einzigen sicheren Weg das Singen zu vermeiden: den Gesamtsieg!

Es stand also für uns sehr viel auf dem Spiel!

Entsprechend motiviert gingen wir am Samstag in die erste Runde: es starteten RUSerious und Ossi, die beide noch gute Aussichten im Kampf um die Einzelwertung hatten, Murks und TF.

Seb1904, 19. November 2018, um 16:06

Es kursieren in Doko-Kreisen (mindestens) zwei die Götter betreffende Gerüchte:

1. Es gibt regelmässig sogenannte Götter-Runden, in denen wir alle Plus spielen und den Grundstein für den jeweiligen Spieltagsieg legen.
2a. Götter können nur 4 Punkte oder 1 Punkt. Also Entweder werden sie Erster oder eben letzter.
2b. Häufig holen Götter an einem Wochenende beides, also am Ende fünf Punkte für einen Sieg und einen vierten Platz.

Die erste Runde beschert uns gleich mal ein fettes Ausrufezeichen.
Ossi startet mit famosen 47 +. Ein Signal auch für die Einzelwertung. TF kommt mit 9 Nassen ins Ziel, Murks trotz Vorführung mit 11 Guten. RUserious startet mit 6+.

Da darf auch nix schiefgehen heute - immerhin hat Kopfkino, die für die Götter beim Auswärtsspiel in München an den Start ging, Geburtstag. Da sind wir in der Pflicht....

TF hat zu diesem Zeitpunkt schon einiges wegstecken müssen, aber den haut heute nix um.
Der siegt auch im Liegen!

Runde 2:
Ossi hat leichte Schwierigkeiten und landet bei 24 Nassen, die aber von seinem Kumpel RUSerious genau ausgeglichen werden. Mit den 28 Guten von TF und den bombastischen 49+ von Murks zeigen wir den anderen wieder mal, wo der Frosch die Locken hat.
Nach dieser Runde liegen wir klar vor den Berlinern, die im übrigen auch einige fuchstreff-Spieler an Bord haben. Makri, Schickse und Benderloin dürften hier so manchem bekannt sein....

Vor Runde drei unsere ersten Wechsel: TF und Murks klettern aus dem Ring, und wurschtel und meiner einer kommen rein. Lappen kann somit an dem heutigen Spieltag nicht mehr eingreifen. Das Reglement erlaubt nur zwei Wechsel. Man sollte das ändern, um mehr Spielern die Chance zu geben, Bundesligaluft zu schnuppern. Morgen wird es mich treffen.

Southern, 19. November 2018, um 16:36

Habt ihr fein gemacht 😄

Gin-Mare, 19. November 2018, um 19:43

Liest sich kurzweilig! Nur beim Gin habt Ihr daneben gegriffen...😬

Bildchenwerfer, 19. November 2018, um 21:29

@TF
Willkommen im GFIF!

Hase_Hase, 19. November 2018, um 21:42
zuletzt bearbeitet am 19. November 2018, um 21:44

Ein echt nettes Kerlchen dieses Bildchenwerfer!

Bildchenwerfer, 19. November 2018, um 22:24

Er hat es sich verdient und Neymar lässt man auch seine Sperenzchen durchgehen.

Krampus, 20. November 2018, um 00:19

sehr schön, wirklich.
Da kann man nichts gegen schreiben und sagen.
Herzlichen Glückwunsch, das ist eine homogene Mannschaft.

Gerade weil sie nicht zwei draus bilden.

Krampus, 20. November 2018, um 00:21

Sollte jeder sich mal auf die Stirn schreiben, wer noch heiss ist und sich nicht im Weg steht gewinnt.

Krampus, 20. November 2018, um 02:14

"Ausserdem natürlich Frollein Talentfrei. Also Tini aka Stinkendes Alien.Kein Götterabend ohne handfeste Unterlage."
nicht dein Ernst?

Krampus, 20. November 2018, um 02:40

so viel zu Sebs ausufernden und veritablen Äusserungen.
Nur, bevor er sie versenkt.
Lieber Seb, wieviele Gute hast du denn geschrieben? Gehen die mit deinem überaus, überaus überufernden Geschreibsel zusammen?

Hirnklaus, 20. November 2018, um 07:19

Man, halt den Rand du Nappsülze...

stinkendes_Alien, 20. November 2018, um 09:16

nodoubt am 13.11.18

"Nur verwende ich hier im Gegensartz zu anderen den Zweitnick nicht zum Schreiben im Forum, auch wenn es von Adminseite ja vor einigen Monaten gestattet wurde. Mit Solinchen spiele ich auch nicht. Das Solinchen dient nur noch mehr oder weniger als Sicherheitsnick, da ich einen Verein moderiere, falls mal etwas schief läuft. Die Admins wissen das. Ansonsten schreibe ich hier nur mit einem Nick. Wurde hier auch ja mal ziemlich in einem Thread breitgetreten, wer wohl hinter Solinchen steckt. Bei anderen Usern wird hier nicht so verfahren, wenn sie mit mehreren Nicks hier schreiben. Einige Wochen nach diesem Thread wurde hier jedenfalls von Adminseite gestattet, mit Zweitnicks zu schreiben. Die langährigen Mitglieder wissen hier so ziemlich, wer hier mehrere Nicks verwendet und welche zum schreiben genutzt werden. Aber das wird bei einigen hier einfach so hingenommen. Mir sind auch einige bekannt, ebenso einige Umbenennungen.Falls weiter Verdacht bestehen sollte, dass ich im offenen Forum mit einem zweiten Nick schreibe: Nein!"

Ellen23 jetzt Krampus ist dann wohl doch keine Elke...

Mia_Grautz, 20. November 2018, um 10:09

"Worstcase bat mich gestern lieb darum, ein paar Zeilen über unser Dokojahr im Forum zu verfassen. Mache ich gern! (hoffentlich habe ich ihn da wirklich richtig verstanden)"

Die Einleitung gefällt Mia sehr. ^^ 👍

Mia_Grautz, 20. November 2018, um 10:21

Neid ist die ehrlichste Form der Anerkennung.
Dafür herzlichen Dank, Krampus!
Du wirst bestenfalls leider immer nur Teil eines Misserfolgs bleiben; den Duft des Obsiegens wirste wohl niemals schnuppern dürfen.

Und wie viele Mannschaften wir uns zurechtbasteln (und in welcher Konstellation wir antreten), darfste gerne uns überlassen 😚

Seb1904, 20. November 2018, um 10:26

Letzteres gilt ganz wertfrei auch für Octo.

Seb1904, 20. November 2018, um 10:28
Dieser Eintrag wurde entfernt.

Mia_Grautz, 20. November 2018, um 10:34

Hatte gerade Langeweile.
Da dachte ich mir, ich tu mir den Rotz ma an.

Kvothe, 20. November 2018, um 11:00

Taschentuch? Hilft ja nicht nur bei Tränen.

Mia_Grautz, 20. November 2018, um 11:03

Ja, gerne!
Da is Mia das Tuch in der Tasche näher als das
Hemd über der Hose 👍

nodoubt, 20. November 2018, um 15:07

Da bin ich mit Mia einer Meinung: Neid ist eine Form von Anerkennung.

zur Übersichtzum Anfang der Seite