Unterhaltung: Mannschaft des Jahres: DIE GÖTTER

niveauflexibel, 09. Februar 2019, um 14:00

Götter heizen nicht - Götter brennen durch...

Bildchenwerfer, 09. Februar 2019, um 14:08

Wo gibt es Autogrammkarten? Außer dass irgendein Daniel auf ebay welche von TF zu 3000 Euro anbietet, habe ich keine finden können.
privat habe ich noch ein von ossi benutztes Handtuch (ungewaschen)

Seb1904, 09. Februar 2019, um 14:14

Das „ungewaschen“ glaub ich sofort.

Autogrammwünsche bitte über den Trainer einreichen. Der leitet das ans Management weiter.

Lappen, 09. Februar 2019, um 18:02

Denkt nur dran: Mit Götter-DNA spielt man nicht!

Ossi, 09. Februar 2019, um 18:13

Jo mei, stimmt, natürlich muss ich im 10. nen Vollen legen. Oder was ist dir sonst aufgefallen?
Ich mein ja nur, du siehst ja oft Gespenster^^

niveauflexibel, 09. Februar 2019, um 20:43

Wenn der P es nicht schafft einen sauberen Tr-Ausstieg zu spielen, geht’s halt nicht...reicht ja sogar wenn er am Ende Alte, Dulle, Alte mit Zögern spielt...

niveauflexibel, 09. Februar 2019, um 22:00

Wenn der Gegnercharly so wie hier dazu gelegt worden wäre, hätte ich danach mit Pik Buben (oder theoretisch auch mit dem Fuchs) die verbliebene Karo 10 abholen können...

iIn der Tat werde ich aber nach dem Kr 10 Nachspiel kein Herz mehr haben - von daher wäre das sicherlich der einfachste und sicherste Weg gewesen...

Hirnklaus, 18. Februar 2019, um 22:13

hepp

Ossi, 07. März 2019, um 07:31

Dieser Thread sollte nicht in der Versenkung verschwinden.

Ex-Füchse #113540, 07. März 2019, um 08:17

Natürlich nicht. Es sei denn ihr versenkt euch selbst.

Lappen, 07. März 2019, um 10:12

Whaaahahaha, der war gut. 😂 👏 "Es sei denn..." pruuuust... "ihr ver..." whahahaha... 😂 😂 😳 😬 😢

Follein_Schmutz, 07. März 2019, um 10:18

^^

Hase_Hase, 07. März 2019, um 10:33

B3

Follein_Schmutz, 07. März 2019, um 10:43

Die kenn ich!
Von GÖ nach Hann. Münden mit dem Moped - ein Traum ❤️

Hase_Hase, 07. März 2019, um 10:47

Also Treffer💣
B4

Follein_Schmutz, 07. März 2019, um 10:54

B4 is auch fein - aber eher kalt ❄️

Hase_Hase, 07. März 2019, um 10:58

Ha. Dann war's das U-Boot.
Versenkt!

Ossi, 24. November 2019, um 23:33

the same procedure as every year

Seb1904, 25. November 2019, um 08:19

Zurück von einem spannenden, schönen und am Ende dann auch erfolgreichen Wochenende.

Spannend war es am Samstag: wir sind ja mit einem Punkt Rückstand in den vorletzten Spieltag gegangen. Wuppertal/Celle stand vor uns.

Nach der ersten Runde hatten wir in unserer Gruppe die Führung erspielt. Wurschtel, Ossi und Phil aka niveauflexibel hatten noch unterschiedlich gute Aussichten auf den Einzeltitel und standen in der Startvier. Der Lappen hatte leider sehr kurzfristig absagen müssen - auch er lag sehr gut im Einzelrennen. Ich komplettierte das Feld und war in meinen beiden Runden leider nur der Ergänzungstrottel. Zweimal nasse, wenn auch nicht tragisch viele. Folgerichtig wechselten wir aus und an meiner Statt betrat Talentfrei das Spielfeld. Auch nach Runde 2 lagen wir vorne. Und nach der dritten Runde betrug der Vorsprung auf die Münchener immerhin über hundert Punkte. Dann stieg die Spannung. TF hatte nach 6 Spielen 28 Nasse, und nach 16 Spielen lagen wir bei 74 Nassen bei noch 3 ausstehenden Pflichtsoli. Plötzlich lagen wir hinter München, und das sogar deutlich. Und Wuppertal/Celle mit worstcase und fabbby lagen nach drei Runden vorne in ihrer Gruppe. Dann aber konnten zwei Götter ihre Vorführungen gewinnen, die letzten Spiele liefen an allen Tischen klar für uns. Am Ende lagen wir 38 Punkte vor München. Und Wuppertal? Die wurden eiskalt erwischt und stürzten von 1 auf 4 ab in der Runde.
Plötzlich hatten wir eine nie erträumte sehr komfortable Ausgangslage. Wir waren vor dem letzten Spieltag Tabellenführer mit 2 Spielpunkten Vorsprung.W/CE lag bei besserem Torverhältnis auf Platz zwei, punktgleich mit dem Team aus Darmstadt um den Fuchstreff-Kameraden Qgel.
Auch die gastgebende Mannschaft Nombaz I hatte mit 25 Punkten noch theoretische Siegchancen.

Tenor bei uns: wir haben es selbst in der Hand. Aber wenn wir es jetzt verkacken, kriegen wir neben dem Frust noch eine ordendliche Portion Spott umsonst dazu. Also: verkacken verboten!

Schön, gesellig und gemütlich war dann der Samstag Abend. Am Buffet und in zahlreichen Spaßrunden traf, trank und schwätzte man buntgemischt mit Spielerinnen und Spielern (oh ja, auch ich kann gendern) aus allen Mannschaften, fachsimpelte und erzählte sich legendäre Doko-Geschichten aus 1000 Jahren Doppelkopfsport. Schlimmer als Tresenfechten!
Der einzige Wermutstropfen kam in Gläsern an die Tische. Wir waren ja in Einbeck bzw. Greene, und dort gibt es halt Einbecker Bier. Das kam schon schal aus dem Zapfhahn.
Bei uns war Freund Murks im Laufe des Tages noch eingetroffen. Zum Glück, wie sich anderntags herausstellen sollte.
Mit der Taxe ging es dann, als alle hinreichend abgefüllt waren, zurück ins Götterquartier.
Auch an dieser Stelle ein großer Dank an unsere perfekte Gastgeberin Bine. Besser als bei Muttern! Und dass sie sich auch ein kleines bisschen in Ossi verliebt hat, sei ihr verziehen! Ist ja auch verständlich. Er sieht ja schon noch sehr gut aus!

Erfolgreich wurde dann bekanntermaßen der Sonntag. Aber auch da mussten wir lange zittern. Erste Hürde: Meldeschluß um NEUN Uhr. In the middle of the night.
Im Gegensatz zum Vortag waren alle pünktlich am Start. In unserer Gruppe kämpften wir gegen Nombaz II, für die es um nichts mehr ging, sowie gegen Karlchen und München, die direkte Konkurrenten waren im Fight um den Nichtabstieg.

Runde 1 mit der starting four Wurschtel, Ossi, Niveauflexibel und Murks endete mit 14 Punkten. Wir mussten, um sicher den Titel zu gewinnen, mindestens Gruppenzweiter werden, und wir lagen mit ein paar Punkten Rückstand auf Platz 2.
Immer ein Auge auf die Konkurrenz aus W/CE und Darmstadt. Beide auch nicht berühmt.

Runde 2 wurde Murks-Runde. Während alle anderen Göttern in den Miesen landeten, spielte er so gut, dass wir immer noch ein paar Pluspunkte mit nach Hause nahmen und weiter auf Platz zwei lagen. Mit 17, 11, -11 und -17 Punkten aus Runde 2 lagen aber alle nach wie vor fast gleichauf. nur dass die Götter jetzt wieder vorne waren, wenn auch mit unbedeutenden 4 Punkten Vorsprung.

Runde 3. Vereinbarungsgemäß stiegen Talentfrei und ich ins Geschehen ein und ersetzten Wurschtel und Murks. Ich hatte während Runde zwei noch ein halbes Stündchen powernapping im Auto zu mir genommen. Man wird nicht jünger!

Von Zwischenständen und Entwicklungen an den Tischen kann ich, da nun wieder selbst am Tisch, nur wenig berichten. Aber mit gleich zwei ehemaligen deutschen Meistern am Tisch (Falk und Dennis) macht das Spielen durchaus Freude.
Recht früh in der Runde bekam ich folgende Karte:


Herz-ZehnHerz-ZehnKreuz-DamePik-DamePik-AssPik-NeunHerz-AssKreuz-AssKreuz-ZehnKreuz-ZehnKreuz-KönigKreuz-Neun

Die Meinungen darüber, was und wie zu spielen sei, gingen auseinander. Auflösung vielleicht doch an anderer Stelle.

Am ende der Liste war ich es zufrieden mit mir. Natürlich nicht fehlerfrei - aber erfolgreich. 34 Gute sind für mich jedenfalls respektabel. Dass Ossi einen Punkt besser war, steht ihm zu und sei gegönnt.
Insgesamt gingen wir mit 25 Punkten aus der Liste und lagen immer noch auf Kurs, auch wenn die Abstände in unserer Gruppe viel zu knapp waren, um sich zurücklehnen zu können.
Aus Runde vier gingen wir mit insgesamt 2 Nassen nach Hause. Ich war ziemlich im Tunnel und habe während der ganzen Liste nicht einmal auf den Spielzettel geschaut. Für mich standen am Ende aber 39 Gute zu verzeichnen. So gesehen habe ich dann ganz am Schluß doch ein Stückchen zu unserer Titelverteidigung beigetragen. Gern geschehen. Schön, wenn man helfen kann!

Bundesligasieger 2019: die GÖ TTER!

Sehr, sehr geiler Dorsch!

NB1: Karlchen hat die Klasse gehalten und im Überschwang der Gefühle gleich eine Nebenwette angeboten. Es geht um ein bisschen Bier!

NB2: Talentfrei schrieb grad in unsere WhatsApp-Gruppe:

„Noch niemand hat dreimal hintereinander die Bundesliga gewonnen.“

Das Ziel ist gesteckt!

SchwillTiger, 25. November 2019, um 09:28
zuletzt bearbeitet am 25. November 2019, um 12:44

Nochmal Glückwunsch

Seb1904, 25. November 2019, um 12:07

Schneids raus!

zur Übersichtzum Anfang der Seite