Unterhaltung: Coronavirus

Lichtermeer, 01. März 2020, um 09:02

Panik oder Vorsicht...
ich habe ehrlich gesagt Schiss.
Wie geht ihr damit um?

YodaJedi, 01. März 2020, um 10:03

Grenze schließen: Wenn man die Börse vollständig crashen will, ist das eine gute Idee.

Herein, 01. März 2020, um 10:16

Ich bin da noch relaxed. Ich achte etwas mehr auf meine Gesundheit (öfters hände Waschen, das Imunsystem stärken durch Sport, ...) und da ich eh eigentlich sehr selten krank bin habe ich keine besondere Angst. Kontakt mit Menschen habe ich aktuell eh nicht viel, da Semesterferien sind und ich eher schüchtern bin und kein Partyfreund und somit eigentlich nur zuhause rumsitze.

Seb1904, 01. März 2020, um 11:40

Keine Panik schieben.

Geht auch vorbei.

Bei uns im Örtchen liegt der erste Verdachtsfall im Krankenhaus - und da der mir persönlich bekannt ist und letzte Woche auf JEDER Karnevalsveranstaltung im Rheingau rumgeturnt ist, kannze wissen, was hier los ist, wenn sich der Verdacht bestätigt (was ich wahrscheinlich, WENN er sich bestätigt hätte, schon wüßte.)

Dann haben halt ein paar hundert Leute mal Corona. Passiert. Oder auch ein paar tausend. Passiert auch.

Lustig wird es, wenn man auf die behördlicherseits vorgegebenen Mechanismen schaut.

Unser Sohn beispielsweise hatte mit dem Betreffenden im Rahmen der Faschingsveranstaltungen relativ viel zu tun. Er, Sohn also, wäre demzufolge als sogenannte „Kontaktperson“ einzustufen.

Und Kontaktpersonen müssen isoliert werden. Das bedeutet, dass er bei uns zu Hause für zwei Wochen in seinem eigenen Zimmer zu halten wäre, wenn möglich mit einem eigenen Badezimmer.

Das ist natürlich machbar. Aber völliger Humbug, wenn man bedenkt, dass Sohn ja in der letzten Woche auch bei diversen Faschingsveranstaltungen war, in der Schule, beim Training und in sonstigen größeren und kleineren Menschenmengen.

Ich sehe es entspannt, werde am Mittwoch ins Stadion gehen (wenn das Spiel stattfindet) und am nächsten Wochenende zu einem Doko-Event. In meinen Saftladen kommen sowieso jeden Tag hunderte Menschen aus aller Herren Länder und bringen hinein, was sie halt so mit sich führen.

Der Mundschutzhype ist fachlich betrachtet völliger Blödsinn und kontraproduktiv, wenn man nicht alle Naselang (hihi) den Schutz wechselt. Nachschub wird langsam knapp - der marktbeherrschende Produzent bezieht die Dinger genau woher? Richtig. Aus China.

Ich bevorzuge die Coronaparty - analog zur früher jedenfalls sehr beliebten

https://www.google.de/search?q=Masernparty&ie=UTF-8&oe=UTF-8&hl=de-de&client=safari

Dann hat halt das ganze Land mal ein paar Wochen Corona. Pff.

Esah_Esah, 01. März 2020, um 11:49

Jo, ein bisschen Gelassenheit. Die Influenza rafft jedes Jahr trotz Impfung Tausende dahin. Deswegen schließt auch keine Kita die Tore. Soo giftig ist Corona offenbar nicht, dass man nun einen auf Ebola machen müsste.

VeniVidiViolini, 01. März 2020, um 12:14

Schon fies vom Virus, gerade in der Woche zu kommen, in der landauf, landab, Massenparties mit Anfassen steigen.

Seb1904, 01. März 2020, um 12:40

Ja, das kann kein Zufall sein.
Und da in Wuhan steht ja auch - kein Scherz, natürlich - die grösste Kampfmittelforschungsanstalt, die das Reich der Mitte aufzubieten hat.

Der Virus wird mutieren, und in ein paar Jahren haben wir alle gelbe Haut, können kein r mehr aussprechen und leben davon, Plagiate zu vertreiben.

worstcase, 01. März 2020, um 12:41

Es ist eine Grippe, nicht mehr und nicht weniger....

Esah_Esah, 01. März 2020, um 13:19

"Coronavirus führt in China zu Rückgang der Luftverschmutzung
Von Tiefbraun zu Himmelblau. Satellitendaten zeigen, was sich in China infolge der Coronavirus-Ausbreitung auch verändert hat: Weil die Industrieproduktion drastisch zurückgeht, sinkt die Belastung mit Stickstoffdioxid." (Der Spiegel)
Na wer sagt's denn. Das Coronavirus bringt frischen Wind mit ;)

Impfling, 01. März 2020, um 13:24

"ich habe ehrlich gesagt Schiss.
Wie geht ihr damit um?"

Was Deinen Schiss angeht, bin ich völlich entspannt.

Kvothe, 01. März 2020, um 17:45

So ein Schiss kann schon hart sein, da kommt deine Antwort schon etwas dünn daher.

Doc_Jule, 01. März 2020, um 19:57

"Es ist eine Grippe, nicht mehr und nicht weniger...."...nö, dann wär´s ein Influenza- und kein Coronavirus...aber egal, mir macht eher Sorgen, ob ich nächste Woche noch irgendwo Lebensmittel einkaufen kann 😜 , ich möchte schließlich nicht verhungern

Esah_Esah, 01. März 2020, um 20:56

Wenn's knapp wird schnappste Dir das WoMo und kommst in den Süden, Doc. Die Radieschen im Glashaus sind nächste Woche soweit, die Erdbeeren sollten im April pflückreif sein und die Aquaponicsaison mit Fisch und Krebs ist auch bald am Start. We will survive!

SchwillTiger, 02. März 2020, um 01:37
zuletzt bearbeitet am 02. März 2020, um 01:37

Ich hattr gehofft wenigstens hier an dem Thema virbei zu kommen. Ich zitiere mal den WHO Chef:

"Die Eindämmung beginnt mit jedem Einzelnen", sagte er. "Zusammen sind wir stark. Unser größter Feind ist nicht das Virus. Unsere größten Feinde sind Angst, Gerüchte und Stigma. Was wir brauchen, sind Fakten, Vernunft und Solidarität."

Schiss habe ich "nur" um meine Eltern und meinen Opa. Jede Autofahrt ist für Kinder gefährlicher als Corona. Alsi bitte keine Panik schieben und Kinder von irgendwas fern halten denn:

Age: The younger you are, the less likely you are to be infected and the less likely you are to fall seriously ill if you do get infected:

Age Percent Fatality
0-9 0,9% 0 until now
10-19 1,2% 0.1%
20-29 8,1% 0.2%
30-39 17.0% 0.2%
40-49 19.2% 0.4%
50-59 22.4% 1.3%
60-69 19.2% 3.6%
70-79 8.8% 8.0%
80+ 3.2% 14.8%

If you have direct personal contact with an infected person, the probability of infection is between 1% and 5%.

LordVoldemort, 02. März 2020, um 06:55

Es sind sowieso nur lästige Muggel infiziert.

Cabeza_doble, 02. März 2020, um 08:31

Ich habe im Krankenhaus gearbeitet und hätte mich während meiner Berufstätigkeite mit weit Schlimmerem als dem Coronavirus anstecken können, deshalb bin ich momentan auch noch nicht in Sorge wegen einer möglichen eigenen Ansteckung.
Was mir viel Mehr Angst macht, ist die Gesamtsituation, eine gewisse Panik, die sich breitzumachen beginnt.
Man kann an dem Virus sterben, aber man kann auch sterben, weil die Infrastruktur eines Landes zusammenbricht, nichts mehr funktioniert Nahrungsmittel, Medikamente (es gibt nämlich auch noch andere Krankheiten als Covid19) knapp werden, oder, weil die Gewaltbereitschaft gegenüber Infizierten, nur scheinbar Infizierten usw. zunimmt.

Kvothe, 02. März 2020, um 08:51

Vielleicht sollte ich meine rote Nase ablegen, ich fühle mich so beobachtet.

Antipode, 02. März 2020, um 09:57

Es wird Zeit, dass sich die Bevölkerungszahl der Erde wieder ein wenig einschränkt.
Vielleicht ist es ja doch schlimmer als befürchtet.

SchwillTiger, 02. März 2020, um 10:28

Würdest du auch so denken , wenn du zur Risikogruppe gehören würdest ?

Antipode, 02. März 2020, um 10:39

Ich mache gerne Platz

Cabeza_doble, 02. März 2020, um 10:39

Ich glaube, zur Risikogruppe gehört jeder.

Antipode, 02. März 2020, um 11:25

Ich glaube er meint die Alten und Schwachen.
Da gehören wir zu Eva.

SchwillTiger, 02. März 2020, um 12:44

"Ich glaube, zur Risikogruppe gehört jeder."

Nein.
Es zu bekommen die 50-60 jährigen, daran zu sterben 80+ bzw alle mit Lungenproblemen (Raucher) und Diabetes und auch anderen Vorerkrankung.

zur Übersichtzum Anfang der Seite