Unterhaltung: noch dreimall Joggen, dann ist Weihnachten...

Goldmurks, 06. Februar 2017, um 10:16

Geden Tach ein Umbruch hält auch fit 👍

Ex-Füchse #4596, 06. Februar 2017, um 10:20

Leute, ihr macht es mir aber schwer. Hab gerade wieder ne Drängelmail von unserem BGM (Betriebsgesundheitsmanagment) Beauftragen im Postfach, wie soll ich mich dem auf Dauer entziehen, wenn ihr auch aufs schlechte Gewissen drückt?

Doc_Jule, 06. Februar 2017, um 10:30

am besten gar nicht ;-)

Octopussy, 06. Februar 2017, um 10:46

@Jule: Spaß, Ausdauer, Kraft und Elastizität...

Ja, das habe ich schon vor Jahren versucht unter einen Hut zu bringen:

Rad fahren für die Ausdauer
Badminton oder Volleyball für den Spaß
Muckibude für die Kraft
Yoga für die Elastitzität...

Motiviert mich nicht so sehr, wie wenn ich dreimal die Woche (oder mehr) Joggen gehe und sehe, wie der Bauchschmilzt und meine Zeiten immer besser werden. Sprich der Spaß bleibt da auf der Strecke...

Da muss eben jeder seinen eigenen Weg finden und jede Bewegung ist besser als keine.

Den Spruch: Du musst dich mehr Dehnen und weniger Krafttraining achen hängt mir schon zum Hals raus... In meinem Bekanntenkreis habe ich etliche, die ledierte Knie haben (Meniskus, Kreuzband, Knorpelschade, etc.). Dass ich noch nix habe kann Glück sein, kann aber auch an meiner ausgeprägten Beinmuskulatur liegen. Gestürzt bin ich beim Snowboarden, Ski fahren, MTB schon oft genug...

Letztens habe ich gehört, dass eine Studie besagt, dass das wichtigste im hohen Alter Kraft ist. geschissen auf Koordination und Beweglichkeit. Aber da wird es sicherlich etliche andere Studien geben, die das Gegenteil besagen.

Eine Kollegin meinte, sie war bei einem Arzt, der habe ihr gesagt sie solle eigentlich aufjhören mit dem Joggen. Aber er wüsste auch genau, dass das ein Lebensinhalt von ihr sei, dem man jemandem nicht einfach so nehmen solle. Also Joggen, aber Einlagen, Dauer, Intensität, ergänzende Muskelaufbauübungen hunzufügen, dann geht das schon.

Octopussy, 06. Februar 2017, um 10:53

Abgesehen davon spielt das Umfeld ja auch ne Rolle. Kinder ja, nein?
Arbeit ja, nein?
Freunde/Partner, die Sport treiben?

worstcase, 06. Februar 2017, um 19:11

Ich kann nur Golf empfehlen.... Macht mir riesig Spaß, an keine Zeiten gebunden, bei 18 Loch bewegst du dich knappe 10 km, bei (fast) jedem Wetter möglich und ist nicht unbedingt so teuer, als man denkt.

Doc_Jule, 06. Februar 2017, um 19:16

ich hab aber noch Sex^^

Lappen, 06. Februar 2017, um 19:17

Dafür, dass Golf so ein Extremsport ist, ist wc auch ein ganz ordentlicher Brummer.^^

Venus1, 06. Februar 2017, um 19:28

Da geben ich dir Recht, WC, Golf ist auch mein Hobby 😄 .

Venus1, 06. Februar 2017, um 19:29

Doc_Jule da liegst du total falsch: das eine schließt das andere nicht aus

worstcase, 06. Februar 2017, um 19:31

ach.... manchmal bin ich auch gerne in Randgruppen.....^^

Venus1, 06. Februar 2017, um 19:32

😄😄😄

Seb1904, 06. Februar 2017, um 21:39

Na, da freuen wir uns, dass Ihr zwei Hübschen Euch gefunden habt.
Wenn jeder von Euch so gut Lochball spielt wie Doppelkopf: wieviel Schläge Vorsprung müsste man worstcase geben, damit es am Ende der 18-Loch-Eunde spannend wird?

Goldmurks, 07. Februar 2017, um 08:30

In den USA sind 1/5 aller vom Blitz Erschlagenen Golfer.
Dieser 'Sport' scheint den Allmächtigen zu erzürnen; das Risiko wäre mir viel zu groß.

Doc_Jule, 07. Februar 2017, um 09:01

Golf spielen doch die mit einem Handicap, oder hab ich da was falsch verstanden? ;-)

Ex-Füchse #4596, 07. Februar 2017, um 09:07

Die mit Handicap spielen Doko 😢

Hase_Hase, 07. Februar 2017, um 09:11

mit der Handiäp.

Venus1, 07. Februar 2017, um 09:27

ja, ja, mit einem Cap auf der Hand... 😄

Ex-Füchse #113540, 07. Februar 2017, um 09:37
zuletzt bearbeitet am 07. Februar 2017, um 09:41

Also, ich komme in der Woche so auf 5 - 6 Stunden Sport: mit Schwimmen, Radfahren, Nordic Walking. Gehört zu meinem Alltag dazu. Ist bei mir schon Gewohnheit. Nordic Walking ist gut für die Ausdauer, ebenso Schwimmen. Joggen ist nicht so mein Ding. Könnte mir vorstellen, einen Tanzkurs zu besuchen. Das wäre noch etwas.

Als Jugendliche habe ich mehrere Jahre Volleyball und Tischtennis gespielt und Tanzkurse besucht. Später war ich mal für ein Jahr in einem Fitness-Center. Darauf habe ich dann aber keine Lust mehr gehabt.

Schwill, ich bin da bei deinem Plan ganz optimistisch. Irgendwann wird dir der Sport zur Gewohnheit. Du schaffst das!

SchwillTiger, 07. Februar 2017, um 15:53

Tag 1 [x] 40 Minuten Joggen

Tag 2 [x] 30 Minuten Radfahren, 60 Minuten Krafttraining, 15 Minuten Fußball

Tag 3 [x] 40 Minuten Radfahren, 15 Minuten Joggen

Ex-Füchse #4596, 07. Februar 2017, um 16:30

Fußball musst Du negativ werten, also woanders noch zulegen 😄

Donblech2016, 07. Februar 2017, um 16:46

anderer Vorschlag und der klappt

Mo. inne Kneipe gehen
Di. inne Kneipe gehen
Mi. inne Kneipe gehen
Do. inne Kneipe gehen
Fr. inne Kneipe gehen
Sa. inne Kneipe gehen
So. inne Kneipe gehen

Hat die Kneipe einen Ruhetag, was dann??

Das ist meine ursprünglichste Frage.

Donblech2016, 07. Februar 2017, um 16:47

sry habe nicht gefragt, aber Problem eben beim in die Kneipe gehen.

Octopussy, 07. Februar 2017, um 17:25

@Noddy: Fußball spielen, nicht gucken und dabei 6 Weizen reinstellen 😄

zur Übersichtzum Anfang der Seite